08:17 17 November 2019
SNA Radio
    Т-90-Panzer

    Medien: Russische Т-90-Panzer könnten amerikanische Abrams in Syrien schlagen

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Militär
    Zum Kurzlink
    3531515
    Abonnieren

    Die russische Kriegstechnik in Syrien könnte die von den IS-Kämpfern erbeuteten Panzer M1A1 SA Abrams vernichten, wie „The National Interest“ schreibt.

    Zuvor hatten westliche Medien berichtet, dass Russland mehrere T-90-Panzer „Wladimir“ nach Syrien geschickt hatte. Die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes der russischen Panzer mit den erbeuteten Panzern sei zwar gering, so „The National Interest“, könne jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden. Die Kämpfer hätten die Panzer M1A1 SA Abrams der irakischen Armee nicht nur vernichtet, sondern auch teilweise erbeutet und eingesetzt. Zurzeit seien diese Panzer im Irak, es wäre jedoch auch zu erwarten, dass sie nach Syrien überführt werden, heißt es in dem Artikel.

    Sollte es zu Zusammenstößen mit den russischen Panzern kommen, würden die Abrams-Panzer nicht unbedingt siegreich davonkommen: Erstens werden die IS-Panzer von Nichtprofis gesteuert, die keine Erfahrungen und zusätzliche Ausbildung für diese Technik haben, zweitens werden die russischen Т-90-Panzer im Gegenteil von Berufsmilitärs mit eingeübter Kampftaktik gesteuert, so das Blatt.

    © RIA Novosti/Avrora.
    T-90 vs. Leopard 2A6: Militärexperten modellieren Panzergefecht

     

    Standardpanzer T-90
    © Sputnik /

    Die Abrams-Panzer wurden laut „The National Interest“ für die Erfüllung von Kampfaufgaben als Teil von regulären Streitkräften konzipiert, dabei würden die IS-Kämpfer nur einzelne Fahrzeuge einsetzen können, da die Bildung von Panzerverbänden und der Kampf in so einem Format hartes Training erfordert, das den Kämpfern im Unterschied zu russischen und amerikanischen Militärs fehlt.

    Außerdem, so die Zeitung, sei die Exportversion der Abrams, die von den Amerikanern an den Irak geliefert wurden, weder mit der Panzerung aus abgereichertem Uran noch mit dem dynamischen Verteidigungskomplex ausgestattet worden. Die russischen Panzer seien viel besser geschützt.  Außerdem können die russischen Panzer gewartet werden, während die Abrams, die viel Treibstoff und Munition verbrauchen, wahrscheinlich mit Versorgungsengpässen konfrontiert wären, betont „The National Interest“.

    Alle diese Faktoren lassen folgern, dass die russischen T-90 bei einem Zusammenstoß mit den Abrams-Panzern im Vorteil wären, schließt die amerikanische Zeitung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Ohne russische Hilfe wäre es in Syrien schlimmer als in Libyen
    Putin verspricht Syrien weitere Waffenhilfe
    US-Denkfabrik verbreitet künstlich Hysterie um “russische Militärpräsenz“ in Syrien
    Kreml: Vergleich von Russlands Anstrengungen in Syrien mit anderen Ländern absurd
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Panzer Abrams, Т-90, USA, Russland, Syrien, Irak