SNA Radio
    US-Jäger F-35

    Medien: US-Jäger sind ihren Pendants aus Russland und China nicht gewachsen

    © Flickr / UK Ministry of Defence
    Militär
    Zum Kurzlink
    1921710

    Die Luftstreitkräfte der USA sehen sich mit einem großen Problem konfrontiert: Bald könnte es so kommen, dass sie Russland und China nichts gegenüberstellen können, um die Vorherrschaft in der Luft zu bestreiten, wie „The National Interest“ schreibt.

    Der Bombenjäger der fünften Generation Lockheed Martin F-35 Joint Strike Fighter (JSF) hat offensichtliche Nachteile aufzuweisen, der Mehrzweckjäger F-22 Raptor der fünften Generation wurde aus der Produktion genommen, nachdem nur 187 Maschinen dieser Art – also weniger als die Hälfte der für die Luftstreitkräfte notwendigen Zahl gebaut worden waren.

    Jagdflugzeuge F-22 Raptor
    © Foto : US Ministry of Defence / George Kale

    Der Jäger F-22 war laut „The National Interest“ ein anständiges Stealth-Flugzeug, das schnell und manövrierfähig war und in großen Höhen fliegen konnte. Obwohl sich viele Vertreter der US-Luftstreitkräfte heute eine Wiedergeburt des F-22-Jägers wünschen, sei an die Schwierigkeiten erinnert, die bei den Reparaturen dieser Maschinen entstanden waren. Außerdem, so der Artikel, wäre die Herstellung dieser Maschinen heute zeitlich und finanziell viel zu aufwendig wenn nicht gar unmöglich.

    Außerdem sollte man nicht vergessen, dass das Computerlenksystem für die F-22 Anfang der 1990er Jahre entwickelt wurde, während die Maschine erst im Jahr 2005 zum Einsatz kam. Die Software ist zu langsam und schwer erneuerbar. Gerade deswegen lässt sich das Flugzeug so schwer mit AIM-120 Raketen (lenkbare Luft-Luft-Einheitsraketen mittlerer Reichweite – d. Red.) bestücken. Schließlich sollte berücksichtigt werden, dass der Aufbau des  F-22-Jägers samt seinen aerodynamischen Eigenschaften noch in den 1980er Jahren konzipiert worden sei, so das Blatt. 

    Wenn die USA die Produktion der F-22-Maschinen erneut ankurbeln würden, so „The National Interest“ weiter, müsste die gesamte Bordelektronik ausgetauscht werden, und zwar nicht nur, weil sie bereits veraltet sei, sondern auch, weil Prozessoren und sonstige Komponenten für die eingebauten Computersysteme seit mehreren Jahren nicht mehr produziert werden.  

    Die Technologien der F-22, so das Blatt, seien jetzt schon veraltet, und bis 2030 würde das Flugzeug gar hilflos angesichts der modernen Bedrohungen erscheinen. Außerdem sollen bald der russische Mehrzweckjäger T-50 PAK FA und der chinesische Kampfjet J-20 Chengdu das Licht erblicken.

    Zum Thema:

    Nach Scheitern von F-35: USA bauen an einem neuen Bomber
    „US News“ über neuen Jagdbomber F-35: „Ineffizient und überteuert“
    National Interest: Russische Kampfjets fliegen in eigener Liga
    US-Experten: Russlands neuer Kampfjet besser als amerikanische Pendants
    Tags:
    T-50-Kampfjet, Kampfjet J-20 Chengdu, F-22 Raptor, F-35 Joint Strike Fighter (JSF), USA, China, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren