05:15 05 Juni 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    1176
    Abonnieren

    Eine Bitte der syrischen Staatsführung über die Teilnahme russischer Soldaten an Militäreinsätzen in Syrien, sollte eine solche an uns herangetragen werden, würde im Rahmen der bilateralen Kontakte erörtert, wie Dmitri Peskow, Pressesprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin, am Freitag sagte.

    Am Donnerstag hatte der syrische Außenminister Walid al-Muallim erklärt: „Im Notfall werden wir die russische Armee bitten, auf der Seite unserer Kräfte zu kämpfen.“

    „Sollte es eine solche Bitte geben, so wird diese natürlich im Rahmen bilateraler Kontakte und eines bilateralen Dialogs erörtert bzw. erwogen. Vorerst ist es aber schwer, über all das hypothetisch zu reden“, so Peskow.

    Zum Thema:

    Pentagon: USA prüfen Russlands Vorschlag nach Militärkontakten zu Syrien
    Syrien-Kontroverse Russland-USA: Unterschiedliches Verständnis von Souveränität
    Stratfor zu Syrien-Konflikt: Russland kein Teilnehmer, sondern Friedenstifter
    Medien: Russische Т-90-Panzer könnten amerikanische Abrams in Syrien schlagen
    Tags:
    Dmitri Peskow, Walid al-Muallim, Russland, Syrien