Widgets Magazine
02:30 21 September 2019
SNA Radio
    Hubschrauberträger Mistral

    Experte: Paris wird nach Platzen von Mistral-Deal mehr verlieren als gedacht

    © AFP 2019 / Jean-Sebastien Evrard
    Militär
    Zum Kurzlink
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)
    333717
    Abonnieren

    Nach dem Platzen des Mistral-Deals mit Moskau wird Paris mehr verlieren als bislang gedacht. „Die Regierung hat nicht alle Verluste mitkalkuliert, die nach dem Scheitern eines Vertrages mit Russland über zwei Mistral-Schiffe entstehen“, schrieb Jean-Luc Mélenchon, Mitglied der französischen Linken Front, am Samstag in seinem offiziellen Blog.

    „Die Aufkündigung des Mistral-Vertrages bedeutet finanzielle Misswirtschaft und einen geopolitischen Fehler. Das wird Frankreichs Unabhängigkeit im Bereich der Sicherheit beeinträchtigen.“ Er sei sicher, dass Frankreich im Endeffekt mehr verlieren wird als 949,7 Millionen Euro, mit denen Paris Moskau wegen der Aufkündigung des Vertrages entschädigt habe, betonte der Abgeordnete des Europaparlaments.

    Die gesamten Verluste Frankreichs schätzte Mélenchon auf bis zu 7,5 Milliarden Euro. Die Endsumme werde davon abhängen, wie lange die Schiffe in ihrem Hafen vor Anker liegen würden. „Ihre Versorgung kostet monatlich rund fünf Millionen Euro. Zudem sollte man die Kosten für die Demontage russischer Ausrüstung, die einige Hundert Millionen Euro betragen dürfte, sowie die Anpassung der beiden Schiffe an Anforderungen des neuen Kunden mitkalkulieren. Höchstwahrscheinlich wird Paris beim Verkauf der Schiffe auch die Amortisationskosten zu tragen haben“, schrieb der Parlamentarier.

    In geopolitischer Hinsicht gebe es auch Imageverluste für Frankreich. Dass unter Druck der USA Verträge über den Verkauf militärischer Güter revidiert worden seien, untergrabe das Vertrauen anderer Länder zu Frankreich, betonte der Politiker.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)

    Zum Thema:

    Politiker: Wie teuer kommt geplatzter Mistral-Deal den Franzosen zu stehen?
    DEFENCE- Chefredakteur Labeviere kritisiert geplatzten Mistral-Deal mit Russland
    Arabische Emirate bekunden Interesse an einem der beiden Mistral-Schiffe
    Geplatzter Mistral-Deal: Paris zahlt knapp eine Milliarde Euro an Moskau
    Tags:
    Mistral, Jean-Luc Mélenchon, USA, Frankreich, Russland