19:33 30 März 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    141717
    Abonnieren

    Die Militärmanöver „Zentr-2015“ hat gute Charakteristika moderner russischer Rüstungssysteme vor Augen geführt, erklärte Russland Präsident und Oberbefehlshaber Wladimir Putin am Samstag auf dem Übungsgelände Dongusski bei Orenburg am Ural.

    Großmanöver in Russland: Feuer frei und Panzer marsch!
    © Foto : Verteidigungsministerium Russlands
    „Somit wurde das beachtliche Potential unserer Rüstungsbetriebe ein weiteres Mal unter Beweis gestellt“, sagte der Staatschef in einer Sitzung der Militär-Industrie-Kommission. Am gleichen Tag hatte Putin, Verteidigungsminister Sergej Schoigu, andere ranghohe russische Militärs und Militärattachés von rund 40 Staaten, darunter auch aus NATO-Ländern, das Manöver beobachtet.

    Am Samstagabend besichtigte Putin eine Ausstellung moderner russischer Waffen. Dabei sprach sich der Präsident dafür aus, dass die meisten Komponenten für heimische Rüstungen unmittelbar im Land hergestellt werden sollten. Das sei ein Hauptanliegen, forderte Putin.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Groß angelegte Armeeübung Zentr-2015 startet in Russland am 14. September
    Russische Armee kampfbereit: Übungsalarm im zentralen Militärbezirk
    Schoigu: Russische Truppen sorgen für Stabilität in Zentralasien
    Putin befiehlt Überraschungsübung für Truppen in Zentralrussland
    Tags:
    Manöver, Zentr-2015, NATO, Wladimir Putin, Russland