SNA Radio
    Nato

    US-General nennt schwache Stellen der Nato in eventuellem Konflikt mit Russland

    © AFP 2019 / Georges Gobet
    Militär
    Zum Kurzlink
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)
    3312215
    Abonnieren

    Laut dem Oberkommandeur der US-Armee in Europa, Ben Hodges, fehlen der Nato mehrere zuverlässige Systeme, ohne die die Allianz in einem eventuellen Konflikt mit Russland verletzbar sein würde, berichtet das Webportal Breaking Defense.

    Hodges nannte drei Faktoren, die die Nato-Bündnispartner in einem solchen Fall daran hindern würden, Russland zu besiegen.

    Erstens handelt es sich um das Fehlen geschützter Funkmittel, mit denen die US-Truppen und ihre Verbündeten einander Informationen sicher übermitteln könnten, ohne abgehört zu werden.

    Zweitens hat die Nato keine einheitliche Informationsbasis, die es den USA und ihren Verbündeten ermöglichen würde, gleichzeitig und unabhängig voneinander den Fortgang von Operationen zu beobachten.

    Drittens gibt es kein zuverlässiges System, das eine Verbindung zwischen Radaren, Artillerie und Soldaten am jeweiligen Handlungsort zu dem Zeitpunkt sichern würde, wenn ein Befehl zur Feuereröffnung erteilt wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)

    Zum Thema:

    Russland und Nato: Gefährliches Säbelrasseln
    Foreign Policy: NATO macht eine Dummheit nach der anderen
    General: Russland will NATO-Länder zu internationalen Armeespielen einladen
    "Friendly Fire": Die NATO im Vielfrontenkrieg
    Tags:
    Soldaten, NATO, Frederick Ben Hodges, Russland, USA