SNA Radio
    Su-25 in Syrien

    Syrien: Russland kann binnen Wochen erfolgreicher sein als USA in einem Jahr – Medien

    © Sputnik / Dmitry Vinogradov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    181493

    Die Operation der russischen Luftstreitkräfte in Syrien hat alle Chancen, effektiver zu sein als der schon ein ganzes Jahr andauernde Kampf der USA, schreiben die „Deutschen Wirtschafts Nachrichten“.

    Zuvor wurde berichtet, dass nach Einschätzungen des Generalstabs der russischen Streitkräfte durch die Schläge der russischen Militärflugzeuge gegen IS-Objekte das Führungssystem und die materiell-technische Versorgung dieser Terrororganisation gestört werden konnten. Auch der Infrastruktur, die bei der Vorbereitung von Terroranschlägen in Syrien und im Irak genutzt worden war, wurde ein beträchtlicher Schaden zugefügt.

    „Der russische Generalstab meldet die Zerstörung von 50 strategisch wichtigen Gebäuden der IS-Terrormiliz. Wenn auch nur ein Teil der russischen Berichte stimmt, könnten die Russen im Kampf gegen den IS in wenigen Wochen erfolgreicher sein als die USA in über einem Jahr.“, schreibt DWN.

    Die russischen Militärs wollen, so DWN, die  Angriffe demnächst auch verstärken: „Es soll bei Tag und bei Nacht und bei jedem Wetter geflogen werden.“

    „Es ist uns in den vergangenen drei Tagen gelungen, die Infrastruktur der Terroristen zu unterbrechen und ihre Kampfkraft zu schwächen. Unsere Aufklärung meldet, dass Mitglieder der Milizen die von ihnen gehaltenen Gebiete verlassen“, zitiert das Nachrichtenportal den russischen General Andrej Kartapolow. 

    Kartapolow zufolge herrscht Panik, viele Kämpfer desertieren. Etwa 600 Kämpfer hätten ihre Stellungen bereits verlassen und versuchten nun, nach Europa zu gelangen.

    Der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin hatte sich zuvor um eine Genehmigung des Einsatzes der russischen Streitkräfte im Ausland an den Föderationsrat gewandt. Der Föderationsrat  befürwortete den Antrag. Das  russische Verteidigungsministerium teilte mit, dass Flugzeuge der russischen Luft- und Weltraumstreitkräfte den Einsatz mit präzisen Schlägen gegen die Terroristen des „Islamischen Staates“ in Syrien begonnen hätten. Russland beabsichtige, ausschließlich Kampffliegerkräfte einzusetzen, wobei es auf Bitte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad handele, der einen Kampf gegen die Terroristen des IS führe, teilte der Chef der Kreml-Administration Sergej Iwanow am Mittwoch mit.

    Das Völkerrecht lässt den Einsatz von Gewalt auf dem Territorium eines anderen Staates entweder auf Beschluss des UN-Sicherheitsrates oder zur Selbstverteidigung oder auf Bitten der Behörden dieses anderen Staates zu.
    Russland begann die Luftangriffe gegen Stellungen des IS in Syrien auf Bitte des Präsidenten dieses Landes Baschar al-Assad. Dabei führt die Koalition mit den USA an der Spitze seit September 2014 Luftangriffe gegen Stellungen des IS in Syrien unter Umgehung des UN-Sicherheitsrates und ohne eine Koordinierung ihrer Aktivitäten mit den syrischen Behörden.

    Seit Mittwoch vergangener Woche fliegt die russische Luftwaffe auf Bitte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad Angriffe gegen die Terrormiliz IS, die bereits weite Teile von Syrien kontrolliert. In den ersten beiden Tagen flog die russische Luftwaffe nach eigenen Angaben fast 40 Angriffe in Syrien und zerstörte Kommandostellen, Waffen- und Trainingslager und andere Anlagen des IS.

    Am Donnerstag bestätigte der Botschafter Syriens in der Russischen Föderation, Riyad Haddad, dass die Schläge der syrischen Armee bei russischer Luftunterstützung gerade gegen terroristische bewaffnete Gruppierungen, nicht aber gegen die Opposition oder gegen die Zivilbevölkerung geführt werden. Wie der Botschafter sagte, verfügt die syrische Armee über genaue Koordinaten der Terroristen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Syrien: Russische Luftwaffe greift getarnte Terroristenbasis in Idlib an
    Chinesen sehen mehr Einfluss für Russland dank Syrien-Einsatz
    Syrien-Einsatz: Türkei wirft Russland Luftraum-Verletzung vor
    Luftschläge in Syrien gegen alle Terroristen führen – Frankreichs Außenamt
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Andrej Kartapolow, Syrien, USA, Russland