19:23 07 April 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    11516281
    Abonnieren

    Russlands Verteidigungsministerium zeigt sich von der Erklärung des US-Verteidigungsministers Ashton Carter über die Notwendigkeit, Russland in Syrien Widerstand zu leisten, enttäuscht, wie der russische Vizeverteidigungsminister Anatoli Antonow am Dienstag zu Journalisten sagte.

    Der Pentagonchef erklärte nach Angaben der Agentur „Bloomberg“ am Montag in Madrid, die USA und ihre Verbündeten würden die nötigen Schritte unternehmen, um Russland bei seiner Operation in Syrien Widerstand zu leisten. Dabei stünden die USA Carter zufolge für eine weitere Zusammenarbeit mit Russland bereit.

    „Ich muss ein paar Worte dazu sagen, was heute in den westlichen Medien passiert. Das ruft Bedauern und ein trauriges Lächeln bei mir hervor. Es wird ein echter Informationskrieg geführt“, sagte Antonow.

    Anschließend ging der Vizeverteidigungsminister auf die jüngste Äußerung des Pentagonchefs Ashton Carter ein: „Wenn es tatsächlich so ist, wie es die Medien darstellen, nämlich, dass Carter die Notwendigkeit geäußert hat, Russland in Syrien zu widerstehen, dann ruft dies selbstverständlich Bedauern und Enttäuschung bei uns hervor“, unterstrich Antonow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Luftangriffe in Syrien: Moskau weist westliche Vorwürfe als unbestätigt zurück
    Moskau: Russlandfeindliche Kampagne in Medien nach russischen Einsätzen in Syrien
    Syrien: Zwei Anti-IS-Koalitionen streiten um Führungsrolle
    Moskau unterstützt Assad – Pentagon will Anti-IS-Kampf in Syrien nicht erörtern
    Tags:
    Ashton Carter, Anatoli Antonow, Syrien, USA, Russland