04:56 27 März 2017
Radio
    Syrische Armee startet Offensive gegen Terroristen

    Vorbereitungen zu syrischer Bodenoffensive in Aleppo mit Iran und Hisbollah - Medien

    © Sputnik/
    Militär
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    33119941713

    Mit Unterstützung des Iran und der libanesischen Hisbollah-Bewegung bereitet die syrische Armee eine Bodenoffensive in der Region Aleppo vor, wie die Agentur Reuters unter Berufung auf örtliche Behörden berichtet.

    Der Einsatz sei für die nahe Zukunft geplant und stelle eine Ausweitung des Vorstoßes in der Provinz Hama dar, die in der vergangenen Woche begonnen hatte.

    „Eine ernsthafte Vorbereitung auf Kampfhandlungen in diesem Gebiet ist durchaus erklärbar“, so ein mit den Plänen vertrauter  Sprecher der örtlichen Behörden. 

    Ihm zufolge erfolgt eine großangelegte Mobilisierung der syrischen Armee. Auch Elitekämpfer der Hisbollah sowie mehrere Tausend Iraner, die in letzter Zeit für die Operationen zur Unterstützung von Präsident Assad angekommen seien, seien vor Ort.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad Raketen- und Bombenangriffe gegen Objekte des sogenannten „Islamischen Staates“ in Syrien. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums ermöglicht der Einsatz moderner Su-34-Bomber Präzisionsschläge gegen den IS auf dem gesamten Territorium Syriens.

    Am 7. Oktober feuerten vier Schiffe der Kaspischen Flotte Russlands 26 Marschflugkörper auf Positionen des IS in Syrien ab. Die Raketen legten rund 1.500 Kilometer über dem Staatsgebiet des Iran und Irak zurück und trafen etwa zwölf Ziele in Syrien mit einer Genauigkeit von circa fünf Metern.

    Nach Angaben des Generalstabs der russischen Streitkräfte erleiden Einheiten der Terrormiliz schwere Verluste und ändern ihre Taktik, ziehen ihre Kräfte auseinander und verschanzen sich in Ortschaften. An der Berührungslinie mit den syrischen Truppen habe der IS den größten Teil von Waffen und Technik verloren. Einige dem IS angehörenden Gruppierungen seien schon bereit, die Kampfzone zu verlassen.

    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Syrische Opposition und Kurden liieren sich zum Kampf gegen Islamischen Staat
    Syrische Armee verdrängt IS-Terroristen an türkische Grenze
    Syrische Armee geht in die Großoffensive
    Massive Angriffe in Syrien: „Panische“ Funkgespräche des IS abgefangen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Su-34, Hama, Syrien, Russland