SNA Radio
    Der Kampf gegen den IS

    Moskau: Massenflucht der IS-Terroristen in Syrien nach russischen Luftangriffen

    © AFP 2019 / Haidar Mohammed Ali
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    542693
    Abonnieren

    Die russischen Luftangriffe in Syrien haben die Terroristen des „Islamischen Staates“ zu einem massenhaften Rückzug gezwungen, wie der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow am Montag in Moskau mitteilte. Nach seinen Angaben gibt der IS seine Stellungen im Raum der syrischen Hauptstadt Damaskus auf.

    „Präzisionsschläge der russischen Luftwaffe haben die operative Lage in der Provinz Damaskus grundsätzlich verändert“, sagte Konaschenkow. Aus akutem Mangel an Munition verließen die IS-Terroristen „ihre Stellungen massenhaft“. Allein in der vergangenen Nacht hätten sich laut Aufklärungsangaben mehrere große IS-Gruppen von jeweils 100 Mann Richtung Mardsch al-Sultan zurückgezogen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Kommandostelle der al-Nusra-Front in Syrien durch russischen Luftangriff zerstört
    Russische Luftwaffe zerstört 49 weitere Terror-Objekte in Syrien
    Syrien: Dutzende Terroristen bei Latakia getötet
    Russische Luftschläge desorientierten Terrororganisation Dschaisch al-Fatah
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Igor Konaschenkow, Russland, Syrien