Widgets Magazine
00:40 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Militär

    Kommandostelle der al-Nusra-Front in Syrien durch russischen Luftangriff zerstört

    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    41132
    Abonnieren

    Russische Bomber haben in Syrien nach Angaben aus Moskau eine der Kommandostellen der Terrororganisation al-Nusra-Front zerstört.

    Die Kommandostelle sei in der Provinz Idlib von Drohnen aufgespürt und von einem Su-24-Bomber angegriffen worden, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums  Igor Konaschenkow am Montag in Moskau mit.

    Die russische Luftwaffe seit dem 30. September auf Bitte der syrischen Regierung Angriffe gegen den IS. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits mehrere Hundert Ziele zerbombt und Hunderte Dschihadisten getötet. Ziel ist es, die syrische Regierungsarmee im Kampf gegen die berüchtigte Terrormiliz zu unterstützen. Mit russischer Luftunterstützung begannen die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad eine großangelegte Großoffensive und konnten bereits weite Gebiete von den IS-Dschihadisten befreien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Russische Luftwaffe zerstört 49 weitere Terror-Objekte in Syrien
    Moskau: Massenflucht der IS-Terroristen in Syrien nach russischen Luftangriffen
    Syrien: Dutzende Terroristen bei Latakia getötet
    Russische Luftschläge desorientierten Terrororganisation Dschaisch al-Fatah
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Su-24, Igor Konaschenkow, Idlib