Widgets Magazine
12:50 19 September 2019
SNA Radio
    Russlands Kaspi-Flotte greift Stellungen des Islamischen Staates in Syrien an

    Defense News: Russland demonstriert in Syrien neues Potenzial seiner Waffen

    Ministry of Defence of the Russian Federation
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    192968
    Abonnieren

    Die russischen Luftangriffe in Syrien, die vor knapp drei Wochen begonnen haben, haben nach der Einschätzung des US-Militärmagazins „Defense News“ bereits vor Augen geführt, dass die Modernisierung der russischen Streitkräfte greifbare Ergebnisse bringt.

    Mit dem Einsatz von Lenkmunition, insbesondere „von satelliten- und elektronisch-optisch gelenkten Bomben zerstört Russland die bisherige Vorstellung, seine Luftwaffe beschränke sich auf konventionelle Waffen“, zitiert die Zeitung einen Analysten der US-Forschungsfirma IHS Jane’s.

    Der massive Angriff mit Marschflugkörpern vom Kaspischen Meer aus habe die neuen Möglichkeiten der russischen Kriegsmarine vor Augen geführt. Generalleutnant im Ruhestand Jewgeni Buschinski sagte zu dem Blatt, mit präzisen Angriffen habe die russische Luftwaffe die westliche Taktik übernommen. Mit dem Syrien-Einsatz habe Russland gezeigt, dass es die USA und deren europäische Verbündete, die in den 1990ern bei Präzisionswaffen einen Vorsprung herausholen konnten, eingeholt hat, so „Defense News“.

    Präzisionsangriff auf einen Terroristenbunker in Hama:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Bewährt und brandneu: Waffen, mit denen Russland in Syrien kämpft
    Kampf gegen IS: Russlands „smarte“ Bomben und Raketen
    Krieg gegen IS: Russland setzt erstmals seine „Tomahawk“ ein
    Schiffe der Kaspi-Flotte feuern 26 Marschflugkörper auf IS-Stellungen in Syrien ab
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Präzisionswaffen, Syrien, Russland