18:39 16 Juli 2018
SNA Radio
    Militärübungen

    Großmanöver in Südrussland: Panzer, Mehrfachraketenwerfer und Kampfjets im Einsatz

    © Sputnik / Vitaly Ankov
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 494

    Etwa 1.200 motorisierte Schützen sind im Süden Russland im Rahmen einer unangekündigten Übung im Kampfschießen eingesetzt, teilt der Pressedienst des Militärbezirks Süd am Mittwoch mit.

    „Bei der Übung (…) sind mehr als 250 Militärgeräte und Spezialfahrzeuge, darunter modernisierte Panzer T-72B3, Haubitzen-Selbstfahrlafetten Gwosdika, Mehrfachraketenwerfer Grad sowie zwei Jagdbomber Su-34 und zwei Kampfhubschrauber Mi-35M Krokodil im Einsatz“, heißt es in der Mitteilung. 

    Die Verbände haben vom Stationierungsort im Gebiet Stawropol bis zum Übungsplatz Prudboj im Gebiet Wolgograd 550 Kilometer mit vorgesehener Ausrüstung zurückgelegt. Auf dem Weg wurden ein Angriff der Fliegerkräfte eines Übungsgegners sowie eine Attacke eines Sabotagekorps abgewehrt. Außerdem wurde ein „verseuchter“ Abschnitt überwunden.

    Laut der Mitteilung sollen die Kampfgruppen Angriff, Verteidigung und Verfolgung sowie Abzug in Gebiete zur Wiederherstellung der Kampffähigkeit einüben.

    In der Abschlussphase steht ein Kampfschießen aus allen Arten von Schusswaffen und Granatwerfern auf Ziele an, die Raupen- und rollende Technik sowie lebende Kräfte eines Übungsgegners nachahmen.

    Zum Thema:

    Gigantisches Manöver auf Putins Befehl: Truppen über halb Russland verlegt
    Luftlande-Manöver: Russland übt mit Weißrussland und Serbien
    Russland und China halten Manöver im Pazifik ab
    Russland plant zwei internationale Marine-Manöver im Kaspischen Meer
    Tags:
    Kampffähigkeit, Verteidigung, Manöver, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren