20:24 05 Juli 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    152515
    Abonnieren

    Das russische Rüstungsunternehmen, das taktische Raketen herstellt, ist im Zusammenhang mit der gewachsenen Nachfrage infolge des Syrien-Einsatzes auf die Arbeit in drei Schichten umgestellt worden, berichtet das Wochenmagazin “Kommersant-Wlast” unter Berufung auf seine Quellen im Verteidigungs-Industrie-Komplex.

    Darüber hinaus hat die russische Marine dringend acht Transportschiffe in der Türkei erworben, da die großen russischen Landungsschiffe langsam überfordert waren. Die gekauften Schiffe wurden bereits als militärische Versorgungsschiffe in den Bestand der Kriegsmarine eingegliedert.

    Wie Igor Konaschenkow, offizieller Sprecher des Verteidigungsministeriums, am Samstag in einem RT-Interview mitteilte, haben die russischen Fliegerkräfte bereits rund 1000 Einsätze vom Stützpunkt Hmeimim geflogen und 819 Objekte der Terrormiliz IS vernichtet.

    H-29L (Nato-Code: AS-14 Kedge)
    © Wikipedia / KGyST
    H-29L (Nato-Code: AS-14 Kedge)

    Dabei wurden hauptsächlich hochpräzise Raketen des Typs H-29L und lenkbare Bomben KAB-500S  verwendet.

    Präzisionsbombe KAB-500S-E
    © Foto : Vitaly Kuzmin
    KAB-500S-E

    Ziele für die Luftangriffe würden ausgehend von Aufklärungsdaten ermittelt, die praktisch rund um die Uhr vom Aufklärungssatellit Persona N2 und von Drohnen des Typs Orlan-10 gewonnen werden. Darüber hinaus bekommen die russischen Militärs Informationen von den Verbündeten Iran, Irak und Syrien, erfuhr „Kommersant-Wlast“ im Generalstab Russlands.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Bewährt und brandneu: Waffen, mit denen Russland in Syrien kämpft
    Machete, Wasser, Salz - die Survival-Ausrüstung der russischen Piloten in Syrien
    Defense News: Russland demonstriert in Syrien neues Potenzial seiner Waffen
    Neue russische Flügelraketen als Rückschlag für US-Navy
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Orlan-10, KAB-500, H-29L, Igor Konaschenkow, Russland, Syrien