Widgets Magazine
02:45 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Kaspi-Flotte feuert auf IS in Syrien

    US-Militärexperte: Kaum ein Nato-Mitglied auf Augenhöhe mit Russland

    © Sputnik / Ministry of Defence of the Russian Federation
    Militär
    Zum Kurzlink
    5625010
    Abonnieren

    Mit dem wirksamen Einsatz in Syrien haben die russischen Streitkräfte laut US-Marineoffizier Garrett I. Campbell gezeigt, dass die westlichen Analytiker mit ihren bisherigen Einschätzungen daneben gelegen haben.

    Die russische Luftwaffe fliege wirksam Angriffe in Syrien. „Kaum einer unserer NATO-Alliierten kann dem entsprechen, was Russland am Himmel erreicht“, schreibt Campbell. Dies sei eine „unglückliche Lehre aus den beiden NATO-Lufteinsätzen im Kosovo und in Libyen“.

    Auch das Potenzial der Kriegsmarine sei unterschätzt worden. Es stellte sich heraus, dass die Kaspi-Flotte Marschflugkörper auf eine Entfernung von mehr als 900 Kilometer abfeuern könne. Selbst wesentlich größere amerikanische Schiffe seien nicht dazu fähig.

    „Mit kleineren, preiswerten und technisch einfacheren Schiffen demonstriert die russische Flotte ein einzigartiges Potenzial als Ergebnis der Modernisierung.“

    Bislang hätten viele westliche Analytiker, aber auch Politiker Russland als militärisch schwach dargestellt. Doch das Beispiel Syrien zeige, dass Moskau auch mit konventionellen Waffen seine politischen Ziele erreichen könne, so Campbell. Er warnt, es sei gefährlich für die NATO, die russischen Streitkräfte auch weiter zu unterschätzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien-Einsatz: Russischer Raketen-Hersteller arbeitet nun in drei Schichten
    „Politico“: Obamas Team durch Russlands Eingreifen in Syrien demoralisiert
    Defense News: Russland demonstriert in Syrien neues Potenzial seiner Waffen
    High-Tech-Krieg: Russland liegt weit vor USA - Medien