SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    4814
    Abonnieren

    Das große U-Boot-Jagdschiff „Vizeadmiral Kulakow“ hat auf dem Weg zum Ärmelkanal Übungen zur Luftverteidigung absolviert, sagte der Leiter des Pressedienstes der russischen Nordflotte, Wadim Serga.

    Ihm zufolge hat die Schiffsmannschaft die Abwehr von Luftangriffen aus verschiedenen Höhen sowie den gewaltsamen Übergang in eine stark frequentierte Seeverkehrszone und die Sicherstellung der Lebensfähigkeit des Schiffes auf hoher See trainiert.

    Die „Vizeadmiral Kulakow“ hatte am Dienstag die Nordsee erreicht und befindet sich derzeit in Neutralgewässern. Das Schiff war am vergangenen Freitag in See gestochen und hat bereits mehr als 1000 Meilen zurückgelegt.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Nordflotte schließt umfassende Übung in der Arktis ab
    Russlands Nordflotte beginnt Kommando- und Stabsübungen in Barentssee
    Neue Marinedoktrin: Russland verstärkt Präsenz auf den Weltmeeren
    Barentssee: Russische Nordflotte übt U-Boot-Jagd
    Tags:
    Vizeadmiral Kulakow, Nordflotte Russlands, Wadim Serga