SNA Radio
    Situation in Syrien

    Nato-Vorwürfe: Moskau fordert Beweise für angebliche Luftschläge gegen Zivilobjekte

    © REUTERS / Bassam Khabieh
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    441646
    Abonnieren

    Sollte die US-geführte Koalition innerhalb der nächsten Tage keine Beweise für die angeblichen russischen Luftschläge gegen Krankenhäuser und Zivilobjekte in Syrien liefern, wird Russlands Außenministerium diese Beschuldigungen als bewusste Falschmeldungen betrachten, wie der Vize-Verteidigungsminister Anatoli Antonow am Montag mitteilte.

    Syrien-Einsatz
    © REUTERS / Ministry of Defence of the Russian Federation
    "Wir haben heute die Militärattachés der USA, von Großbritannien, Frankreich, Italien, Saudi-Arabien, der Türkei und des NATO-Blocks dazu aufgerufen, eine offizielle Begründung der davor gemachten Aussagen zu geben, oder ein Dementi zu liefern. Besonders betrifft das die in einer Reihe von englischsprachigen Medien erhobenen heftigen Vorwürfe über Pseudo-Luftschläge gegen Krankenhäuser", sagte Antonow.

    Es sei bedauernswert, dass „einige offizielle Persönlichkeiten und Politiker einer ganzen Reihe von Ländern derartige Äußerungen von sich geben“.
    Moskau sei der Meinung, dass einige Tage ausreichen sollten, um Beweise oder Dementis für die angeblichen Opfer unter der Zivilbevölkerung und die Luftschläge gegen syrische Zivilobjekte, darunter Moscheen, Krankenhäuser und Schulen, zu liefern.

    "Falls jedoch keine Beweise vorgelegt werden oder offizielle Dementis erfolgen sollten, gehen wir davon aus, dass diese antirussischen Lügenmeldungen ein Teil des Informationskriegs gegen Russland sind", betonte er.

    Das russische Verteidigungsministerium werde seinerseits eine gründliche Untersuchung aller dieser Erklärungen durchführen, fügte Antonow hinzu.

    © Ruptly .
    VIDEO: Russische Bomber starten vom Stützpunkt Hmeimim im syrischen Latakia

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Moskau dementiert Berichte über Einsatz von Streumunition in Wohngebieten in Syrien
    Moskau meldet beispiellose Informationsangriffe seit Beginn des Syrien-Einsatzes
    Ziele für Luftangriffe: Russland bestraft IS für Gräueltaten an Zivilisten
    McCain: USA müssen wegen Russlands Schlägen Regierungsobjekte in Syrien angreifen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Anatoli Antonow, Syrien, Russland