22:09 04 August 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    403374
    Abonnieren

    Die irakischen Sicherheitskräfte haben fast alle Ölfelder vom Islamischen Staat (IS) zurückerobert, wie Assem Dschihad vom irakischen Ölministerium am Donnerstag in Bagdad mitteilte. „Die Armee konnte die IS-Terroristen aus der Provinz Salah ad-Din vertreiben, sagte er der Agentur Sputniknews.

    „Derzeit kontrollieren die Terroristen nur einen geringen Teil der Ölfelder in der Provinz Ninawa. Die Terroristen selbst sind nicht in der Lage, Öl zu fördern, weil das technische Erfahrungen abverlangt. Aber sie hatten zuvor erhebliche Ölreserven erbeutet. Genaue Zahlen können wir nicht nennen, weil Öl chaotisch entwendet wurde. Aber in jedem Fall handelt es sich um Milliarden US-Dollar“, sagte Dschihad.

    Er wisse nicht, wer gestohlenes Öl erwerbe. „Wir hatten den Weltsicherheitsrat ersucht, sich des Problems anzunehmen. Jene, die dieses Öl kaufen, werden zur Verantwortung gezogen“, sagte der Experte. Der Islamische Staat habe den irakischen Fiskus um „Milliarden Dollar“ gebracht.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Mindestens 25 Tote nach Explosion in Beirut – Gouverneur zieht Vergleich mit Hiroshima
    Folgen der Riesenexplosion im Hafen von Beirut