09:07 25 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    5034311
    Abonnieren

    Die chinesischen Marine-Fliegerkräfte haben im Rahmen von Militärübungen Mehrzweck-Jagdflugzeuge J-11BH (J-11B) auf die Insel Yongxing, eine der Paracel-Inseln (Xisha-Inseln), im Südchinesischen Meer verlegt, wie einheimische Medien berichten.

    Auf entsprechenden Fotoaufnahmen ist zu sehen, dass die Flugzeuge Luft-Luft-Raketen mittlerer Reichweite der Typen PL-12 und PL-8 tragen.

    Der Militärflugplatz auf der Insel Yongxing wurde 1990 gebaut und 2014 weitgehend modernisiert und gilt als das größte Objekt dieser Art auf den Paracel-Inseln.

    Die Situation im Südchinesischen Meer ist weiter angespannt. Die US-Marine hat am 27. Oktober den in Japan stationierten Zerstörer „Lassen“ zu einem Patrouilleneinsatz in die Gewässer vor den von China kontrollierten Spratley-Inseln geschickt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Coronavirus: Die neusten Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Auto raste in Karnevalsumzug in Volksmarsen: Zahl der Verletzten steigt über 50 – darunter 18 Kinder
    Tags:
    Südchinesisches Meer, China