10:05 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Russischer Kampfjet Su-34 auf dem Stützpunkt bei Latakia

    Russland zerbombt Ausbildungslager der Terroristen bei Aleppo

    © Sputnik/ Dmitry Vinogradov
    Militär
    Zum Kurzlink
    71163

    Die russische Luftwaffe hat am Montag ein Ausbildungslager der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unweit der syrischen Stadt Aleppo zerbombt, wie Generalmajor Igor Konaschenkow vom Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte.

    „Der Angriff auf das Lager, in dem ausländische Söldner trainiert werden sollten, wurde von einem Su-34-Bomber geflogen. Durch einen Volltreffer wurden ein Munitionsdepot sowie die Infrastruktur des Ausbildungszentrums komplett zerstört“, sagte der General.

    Den Angaben zufolge griff die Su-34 im Gouvernement Aleppo auch ein Werk zur Produktion von Sprengladungen an.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September Raketen- und Bombenangriffe gegen Objekte des Islamischen Staates in Syrien. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums ermöglicht der Einsatz moderner Su-34-Bomber Präzisionsschläge gegen den IS auf dem gesamten Territorium Syriens.

    Am 7. Oktober feuerten vier Schiffe der Kaspischen Flottille Russlands 26 Marschflugkörper auf Positionen des IS in Syrien ab. Die Raketen legten rund 1.500 Kilometer über dem Territorium des Iran und des Irak zurück und trafen elf Ziele in Syrien mit einer Genauigkeit von plus-minus fünf Metern.

     

    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Luftwaffe, Zerstörung, Ausbildungslager, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren