07:17 09 April 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    2091657
    Abonnieren

    Russlands NATO-Botschafter Alexander Gruschko hat die ständige Präsenz schwerer Technik der Allianz an der russischen Grenze scharf kritisiert. Solche Politik der NATO erfordere von Moskau erhöhte Wachsamkeit bei der Gewährleistung seiner Sicherheit, sagte der Diplomat am Montag in einem Interview des TV-Senders Rossija 24.

    „Wir dürfen auch Anstrengungen nicht vergessen, die die USA außerhalb der Allianz unternehmen. Die Amerikaner realisieren bereits ihren Beschluss, schwere Waffen und Kampftechnik auf dem Territorium von sechs europäischen Länder einzulagern. Unsere Kollegen behaupten dabei, dass diese Waffen ausschließlich für Manöver genutzt werden. Dennoch wird die militärische Lage in diesen Regionen durch die ständige Präsenz von US-Kampftechnik unweit unserer Grenzen bedeutend verändert“, sagte Gruschko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Strippenzieher hinter den Corona-Kulissen: Wer ist Kanzleramtsminister Helge Braun?
    Weltärztevorstand Montgomery rechnet mit „kontrollierter Durchseuchung“ bei Corona ab – Exklusiv
    Tags:
    Waffen, Stationierung, NATO, Europa, Russland