07:05 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    201885
    Abonnieren

    Die russische Luftwaffe hat Kontakt zu führenden Repräsentanten der syrischen Opposition und zu Feldkommandeuren einiger Formationen in Syrien hergestellt, wie Generaloberst Andrej Kartapolow vom russischen Generalstab am Dienstag in Moskau mitteilte.

    „Wir haben bereits mehrmals unsere Bereitschaft bekundet, mit allen patriotischen Kräften in Syrien zusammenzuwirken, die gegen die Terroristen des Islamischen Staates (IS) und von Dschebhat an-Nusra kämpfen.“ Kontakt sei im Rahmen der Bildung einer umfassenden internationalen Koalition zur Bekämpfung des Terrorismus im Nahen Osten aufgenommen worden.

    „Ungeachtet ihrer vierjährigen Konfrontation mit den Regierungstruppen stellen diese patriotisch gesinnten Kräfte die Idee der Erhaltung Syriens als eines vom IS und anderen Terroristen freien selbstständigen Staates über ihre politischen Ambitionen.“ Russland hoffe darauf, dass dieser Schritt zur Beilegung des Syrien-Konflikts beitragen werde.

    „Wir haben Koordinierungsgruppen gebildet, deren Zusammensetzung und Standort aus verständlichen Gründen geheim gehalten werden. Sie werden Anstrengungen im Kampf gegen den IS abstimmen.“

    Kartapolow zufolge wird eine derart enge Zusammenarbeit es gestatten, Anstrengungen aller Regierungstruppen und anderer patriotischer Kräfte in der Syrischen Arabischen Republik, die bislang in Opposition waren, zu vereinigen und in einer geschlossenen Front gegen den gemeinsamen Feind – den internationalen Terrorismus – vorzugehen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Wie die Ukraine zum Brückenkopf der Nato wird
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Kontakt, Dschebhat an-Nusra, Opposition, Syrien, Russland