09:48 16 Dezember 2019
SNA Radio
    T-50-Kampfjet

    Russlands Superwaffen der nächsten Generation

    © AFP 2019 / Kirill Kudryavtsev
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    9043422
    Abonnieren

    Trotz der Sanktionen des Westens, der Sprünge des Rubel-Kurses und des weltweiten Rückgangs der Öl- und Gaspreise entwickelt Russland weiterhin Waffen der neuen Generation.

    Die Zeitschrift “The International Interest” hat eine Liste der russischen Superwaffen der Zukunft erstellt, die mit Sicherheit die Aufmerksamkeit der USA und der Nato erregen werden.

    Kampfjets T-50
    © AFP 2019 / Dmitry Kostyukov
    T-50-Kampfjet

    T-50-Kampfjet 

    Die Entwicklung des T-50-Kampfjets ist wohl das Vorzeigeprojekt bei der Modernisierung des russischen Militärs. Das Tarnkappenflugzeug der fünften Generation soll den Su-27-Jet und seine Modifikationen ersetzen. Der T-50-Kampfjet steht dem amerikanischen F-22-Jet in nichts nach. Das russische Flugzeug hat sogar eine höhere Manövrierfähigkeit.

    Bomber des PAK-DA-Programms

    Das Unternehmen Tupolew entwickelt einen Bomber der russischen Fernfliegerkräfte mit Stealth-Technologien und Überschallgeschwindigkeit.

    Mehr zum Thema: Die fünf tödlichsten Stealth-Kriegswaffen

    Schützenpanzer T-14 Armata
    © Sputnik / Alexey Malgavko
    Schützenpanzer T-14 Armata

    „Armata“- Programm

    Moskau entwickelt einen neuen Panzer gemäß dem „Armata“-Programm.

    „Statt ein spezielles Fahrzeug für konkrete Ziele zu entwickeln, arbeitet Russland an einem universellen Fahrwerk, das an jede Aufgabe angepasst werden kann“, so die Zeitung.

    Im Rahmen des „Armata“-Programms werden Kampfpanzer, Schützenpanzer, Selbstfahrlafetten und weitere Militärtechnik entwickelt, die mit modernsten elektronischen Geräten ausgestattet werden, für die es in den russischen Truppen bislang keine Analoga gibt.

    Ein Fahrzeug der elektronischen Kampfführung vom Typ Krasucha-4
    © Sputnik /
    Ein Fahrzeug der elektronischen Kampfführung vom Typ Krasucha-4

    System der elektronischen Kampfführung

    Russische Systeme der elektronischen Kampfführung stehen den Entwicklungen der USA und der Nato-Länder in nichts nach. Dazu zählen die Komplexe „Krasucha-4“ für die Tarnung von Truppen, Kommandopunkten und Flugabwehrmitteln, die Komplexe „Chibiny” für die Ortung des Flugfunks und die Tarnung der Luftwaffentechnik.

    Das U-Boot Wiljutschinsk, Projekt 949A Antej
    © AP Photo /
    Das U-Boot Wiljutschinsk, Projekt 949A Antej

    Atom-U-Boote

    Russland baute schon immer hervorragende U-Boote. Allerdings sind die heutigen U-Boote nur Modifizierungen aus der sowjetischen Zeit. Moskau weiß um die damit verbundenen Nachteile und arbeitet an einem U-Boot der nächsten Generation. Die neue Generation soll die U-Boote „Granit“, „Antej“ und „Barrakuda“ ersetzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    Russlands beste Waffen
    Russische Kampfhubschrauber für Nahost: „Nicht für Paraden“
    National Interest: US-Militär fürchtet russische U-Boote
    Unsichtbare Panzer: Neue „Wunderfarbe“ für russische Militärtechnik
    Tags:
    Barrakuda, Antej, Granit, Chibiny, Krasucha-4, Armata, PAK DA, T-50-Kampfjet, NATO, Russland