SNA Radio
    Russischer Kampfjet Su-34 auf Luftwaffenstützpunkt Hmeimim, Latakia, Syrien

    Syrien: Russische Luftwaffe zerstört IS-Waffendepots

    © Sputnik / Dmitry Vinogradov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    4873
    Abonnieren

    Russische Kampfjets haben ein Munitionsdepot des Islamischen Staates im Raum Mgar, Provinz Damaskus, zerstört, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, am Freitag.

    Innerhalb von zwei Tagen sei das Waffenlager in aller Heimlichkeit mit Raketen aufgefüllt worden, die für weitere Feuerangriffe auf die syrische Hauptstadt eingesetzt werden sollten, sagte der Militär-Sprecher.

    Nach dessen Angaben hat ein Bomber vom Typ Su-34 ein weiteres, bunkerartiges Munitionslager des Islamischen Staates in der Nähe der Ortschaft Jasim, Provinz Daraa, vernichtet.

    © YouTube / Russlands Verteidigungsministerium
    Russische Su-24M-Jets: Luftangriffe vom Stützpunkt Hmeimin aus

    In der Provinz Homs sei ein Stützpunkt der IS-Extremisten von einem Su-24M-Bomber zerstört worden, so Konaschenkow. Bei dem Direkttreffer seien drei Mörserbesatzungen getötet sowie ingenieurtechnische Anlagen und ein Munitionslager vernichtet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Syrien: Russischer Bomber zerstört Waffenlager der al-Nusra-Front in Hama
    Syrische Rebellen lenken russischen Bomber auf Terroristen-Lager
    Russland veröffentlicht Videos von Luftschlägen gegen IS in Syrien
    Russische Bomber starten vom Stützpunkt Hmeimim zu Anti-IS-Einsatz (Video)
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Su-34, Su-24, Igor Konaschenkow, Syrien