13:49 22 Februar 2018
SNA Radio
    Syrische Armee im Gouvernement Hama

    Syrien: Terror-Kommandant bei Aleppo gefangen genommen

    © Sputnik/ Mikhail Alaeddin
    Militär
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    71483

    Die syrischen Regierungstruppen haben nahe der Stadt Aleppo einen Feldkommandanten der Terrorgruppierung Dschaisch al-Fatah gefangen genommen, wie eine namentlich nicht genannte örtliche Quelle mitteilt.

    Laut der Agentur SputnikNews wurde der Kämpfer Abdullah al-Mheisni aufgegriffen, nachdem das syrische Militär eine Rakete auf sein Auto abgefeuert hatte. 

    Der Extremist mit saudischer Staatsbürgerschaft habe früher auch Drohungen gegen Russland ausgesprochen, so die Agentur.

    In Syrien dauert seit 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der nach UN-Angaben bisher mehr als 250.000 Menschenleben gefordert hat. Den Regierungstruppen stehen nicht nur vom Westen unterstützte bewaffnete Regimegegner, sondern auch diverse Terrorgruppen, wie Al-Nusra-Front oder Islamischer Staat gegenüber. Letzterer konnte in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens erobern.

    Eine einheitliche Front gegen den IS gibt es bislang nicht. Gegen die Gruppierung kämpfen Regierungstruppen Syriens und des Irak, aber auch Kurden, libanesische und irakische Schiiten sowie inzwischen auch russische Luftstreitkräfte. Die von den USA angeführte internationale Koalition beschränkt sich auf Bombenangriffe.

     

    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Syrische Armee auf dem Vormarsch: In zwei Tagen acht Dörfer befreit
    General: Offensive syrischer Armee demoralisiert Terroristen
    Syrische Armee setzt Offensive bei Damaskus fort
    Syrische Armee auf dem Vormarsch gegen Terroristen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Anti-Terror-Kampf, Dschaisch al-Fatah, Dschabhat al-Nusra, Uno, Abdullah al-Mheisni, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren