15:29 17 Juni 2019
SNA Radio
    Sojus-2.1a-Trägerrakete

    Nordrussland: Sojus-Trägerrakete mit russischem Militärsatelliten gestartet

    © Sputnik / Oleg Urusow
    Militär
    Zum Kurzlink
    5944

    Eine Trägerrakete vom Typ Sojus-2.1b mit dem neuesten russischen Militärsatelliten an Bord ist am Dienstagmorgen vom Weltraumbahnhof Plessezk im Gebiet Archangelsk (Nordwestrussland) gestartet, wie der Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums berichtete.

    Alle Startvorbereitungen erfolgten einwandfrei unter Kontrolle des Befehlshabers der Luft- und Weltraumabwehrtruppen, Generalleutnants Alexander Golowko.

    Der Booster „Fregat“ habe sich erfolgreich auf der dritten Stufe von der Trägerrakete getrennt und seinen autonomen Flug begonnen. Der Beschleunigungsblock soll in nur wenigen Stunden den Satelliten zu seiner berechneten Flugbahn bringen, heiß es. 

    Dabei handelt es sich bereits um den vierten Start einer Sojus-2-Trägerrakete von Plessezk aus seit Jahresbeginn.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Weltraumbehörde sieht Sojus-Trägerraketen weiter als zuverlässig
    Russland startet neue schwere Trägerrakete: „Die Sanktionen helfen“
    Russische Sojus-Raketen sollen 670 europäische Satelliten ins All bringen
    Russland startet Militärsatelliten
    Tags:
    Trägerrakete, Fregat, Sojus-2.1b, Alexander Golowko, Russland