09:31 17 Januar 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin

    Putin: Plan gemeinsamer militärischer Handlungen mit Frankreich zu Syrien nötig

    © Sputnik / Alexei Nikolsky
    Militär
    Zum Kurzlink
    13658

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat das russische Militär beauftragt, einen Plan für gemeinsame militärische Handlungen zu Syrien mit der französischen Marine zu konzipieren.

    „In Kürze wird sich dem Gebiet eurer Handlungen eine von einem Flugzeugträger angeführte französische Marinegruppe nähern. Es muss ein direkter Kontakt mit den Franzosen hergestellt werden und mit ihnen wie mit Verbündeten gearbeitet werden“, sagte Putin zu einem Kapitän der russischen Seestreitkräfte.

    Der Generalstabschef und Verteidigungsminister hätten bereits entsprechende Anweisungen erhalten, betonte er.

    „Wir müssen mit ihnen einen Plan von gemeinsamen Handlungen zu  Syrien sowohl in Luft als auch zu Wasser ausarbeiten“, so Putin.

    Zuvor hatte der russische Staatschef den Lenkwaffenkreuzer "Moskwa" im Bestand des operativen Verbandes der Kriegsflotte im östlichen Mittelmeer angewiesen, Kontakt mit der von einem Flugzeugträger angeführten französischen Gruppe im Mittelmeer aufzunehmen, um den Islamischen Staat zu bekämpfen.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte der Regierung in Damaskus Angriffe gegen die Terrororganisationen IS und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter Kontrolle gebracht hatten.

    Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits mehrere Tausend Ziele zerbombt und Hunderte Dschihadisten getötet. Mit russischer Luftunterstützung haben die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad eine große Offensive begonnen und bereits mehrere Gebiete befreit.

    Frankreichs Luftwaffe hatte Ende September ihre ersten Angriffe auf IS-Positionen in Syrien geflogen. Regierungschef Manuel Valls hob damals hervor, dass die Bombardements als Maßnahme der „Selbstverteidigung“ nötig waren. Anfang der vergangenen Woche griff die französische Luftwaffe Ölanlagen des Islamischen Staates in Syrien an. "Unser Hauptanliegen besteht darin, das Finanzpotential des IS durch die Zerstörung von Ölanlagen in den Gebieten zu untergraben, die von diesem Terrornetzwerk kontrolliert werden“, hieß es in einer Mitteilung des französischen Militärs.
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Assad: Frankreich ist damit konfrontiert, was Syrien längst erlebt
    Hollande: Frankreich lässt sich nicht in „Krieg der Zivilisationen“ hineinziehen
    Hollande: IS ist Feind Frankreichs, nicht Assad
    Hollande zu Anschlägen in Paris: von Syrien aus geplant und in Belgien vorbereitet
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Wladimir Putin, Syrien, Frankreich, Russland