20:03 21 November 2018
SNA Radio
    Militär

    Massive Luftschläge russischer Langstrecken-Bomber auf IS-Objekte in Syrien – VIDEO

    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    854636

    Die russische Luftwaffe hat am Dienstag massive Angriffe mit Marschflugkörpern und lenkbaren Bomben auf Objekte der Infrastruktur des Terrornetzwerks Islamischer Staat (IS) in Syrien geflogen. Dabei kamen Langstreckenbomber vom Typ Tu-160, Tu-95MS und Tu-22M3 zum Einsatz.

    Wie Verteidigungsminister Sergej Schoigu Präsident und Oberbefehlshaber Wladimir Putin mitteilte, wurde die Zahl der Angriffe verdoppelt. Nach Angaben des Generalstabschefs der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Waleri Gerassimow, wurde die US-geführte Koalition im Voraus vom Einsatz luftgestützter Marschflugkörper gegen die Terroristen in Syrien in Kenntnis gesetzt.

    Seit dem 30. September hatte die russische Luftwaffe rund 1.900 Raketen- und Bombenangriffe in Syrien geflogen. Dabei wurden einige hundert Terroristen getötet und etwa 2.700 Infrastrukturobjekte des IS zerstört.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Lawrow: USA haben ausgewählte IS-Stellungen in Syrien angegriffen
    Russische Tu-160-, Tu-95MS- und Tu-22-Bomber greifen Syrien massiv an
    Russland feuert 34 luftgestützte Marschflugkörper auf IS-Stellungen in Syrien ab
    Russland konzipiert neuen Plan des Lufteinsatzes gegen Syrien
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland