12:50 04 August 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    81721
    Abonnieren

    Russland wird 37 weitere Kampfjets nach Syrien schicken und mehr Aufklärungssatelliten einsetzten, wie der russische Generalstabschef Valeri Gerassimow am Dienstag mitteilte.

    Im Rahmen der Verstärkung des Einsatzes gegen die Terrorgruppierung Islamischer Staat, werde Russland insgesamt 37 weitere Militärflugzeuge, darunter Bombenflugzeuge Su-34 und Kampfjets Su-27 nach Syrien entsenden, sagte Gerassimow. 

    Für die militärische Aufklärung des syrischen Territoriums seien 10 Satelliten eingesetzt worden, wobei demnächst voraussichtlich auch weitere Reservesatelliten zum Einsatz kommen sollen,  fügte er hinzu. 

    Des Weiteren erwähnte Gerassimow, dass die russische Luftwaffe mehrere Brennstoffdepots des IS zerstört habe, was den illegalen Energieexport der Terrormilizen deutlich reduziert habe.

    Wie zuvor Verteidigungsminister Sergej Schoigu dem Präsidenten und Oberbefehlshaber Wladimir Putin mitteilte, wurde die Zahl der russischen Luftangriffe in Syrien verdoppelt.

    Seit dem 30. September hat die russische Luftwaffe rund 1.900 Raketen- und Bombenangriffe in Syrien geflogen. Dabei wurden einige Hundert Terroristen getötet und etwa 2.700 Infrastrukturobjekte des IS zerstört.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Russische Luftwaffe flog am Dienstag 65 Angriffe auf IS-Objekte in Syrien
    Russland fliegt Luftschläge mit Langstrecken-Bombern gegen IS-Objekte in Ostsyrien
    Kreuzer „Moskwa“ verteidigt syrischen Stützpunkt vom Mittelmeer aus – Kommandeur
    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert