SNA Radio
    Soldaten der syrischen Regierungsarmee

    Militär: Einsatz russischer Luftwaffe aktivierte Offensive syrischer Armee

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Militär
    Zum Kurzlink
    202032
    Abonnieren

    Raketen- und Bombenangriffe der russischen Luftwaffe gegen Ziele des Islamischen Staates (IS) in Syrien haben die Offensive der syrischen Regierungsarmee in alle Richtungen aktiviert. Das sagte Generalmajor Alexej Maksimzew, Befehlshaber der russischen Gruppierung in Hmeimim bei Latakia, am Freitag bei einem Treffen mit Präsident Wladimir Putin.

    „Besonders erfolgreich ist die Offensive im Raum von Aleppo und im Gebirgsteil des Gouvernements Latakia… Seit dem 17. November hatten russische Kampfjets plangemäß 394 Angriffe geflogen und zwar gegen 731 Objekte der Banditen in den Gouvernements Aleppo und Idlib sowie im Raum von Palmyra.“

    Dem General zufolge wurde die Gruppierung durch acht Su-34-Bomber und ein Geschwader von Jagdflugzeugen des Typs Su-27SM3 verstärkt, die Angriffe auf IS-Objekte in den Gouvernements Rakka und Deir ez-Zor fliegen. Zur höheren Treffsicherheit trage die Aufklärung aktiv bei. Dabei würden unter anderem Drohnen eingesetzt.

    Maksimzew sagte ferner, dass Angriffe gegen Infrastrukturobjekte der Öl- und Gasindustrie, gegen Kommandozentralen, Munitionsdepots, Ausbildungslager und Waffenfabriken geflogen wurden. „Dadurch konnte die Leitung der IS-Truppen desorganisiert sowie das ökonomische Potential der Terroristen spürbar geschwächt werden.“

    Der General teilte mit, dass es in der russischen Gruppierung seit Beginn der Operation keine Verluste gibt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Luftangriffe, Russland, Syrien