12:09 28 März 2017
Radio
    Französischer Flugzeugträger Charles de Gaulle

    Flugzeugträger "Charles de Gaulle" beginnt am Montag seinen Einsatz in Syrien

    © AP Photo/ Claude Paris
    Militär
    Zum Kurzlink
    1859977420

    Der französische Flugzeugträger "Charles de Gaulle" beginnt am Montag seinen Einsatz in Syrien, berichten französische Medien am Sonntag unter Berufung auf Frankreichs Verteidigungsminister.

     

    Der einzige französische Flugzeugträger, der am Mittwoch aus Toulon ausgelaufen war, hat 18 Rafale-Jagdbomber sowie acht Jagdbomber vom Typ "Super Étendard" an Bord,  dazu zwei Radaraufklärer und einige Hubschrauber.  Geleitschutz geben zwei Fregatten und ein Atom-U-Boot.

     

    Zum Thema:

    Frankreich schlägt zurück: Luftangriffe auf IS-Hochburg Rakka
    Anti-IS-Kampf: Französischer Flugzeugträger unterwegs ins Mittelmeer
    Frankreich schickt Flugzeugträger-Kampfgruppe gegen IS
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Flugzeugträger, Anti-Teror-Einsatz, Toulon, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Joesi
      habe den schon im Hafen von Barcelona gesehen!
      Imposanter Flugzeugträger...Made in EU :-)
    • avatar
      info
      Ein weiteres Völkerrechts- Verbrechen, der Franzosen, in einer Unendlichen Reihe, von solchen Verbrechen.
    • Antwort aninfo(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      info, aber nicht die Augen vor russischen Völkerrechtsverbrechen :-)
    • ziheihähh-baby
      bischen komisch ohne UN -assad mandat geht das so ??? fehlt ja nur noch england oder .?da soll mir einer sagen es gibt "wenig" zivile opfer .! jeder bomt was das zeug hält und für die MEDIEN, weil man stark ist für das volk zu hause.
    • avatar
      wildfarn
      ist sehr gut, aber es muß sauber kordniert werden, dann wir des ein erfolg. amerika wird was versuchen um jeden preis zu verhindern
    • Konstantin
      Mal sehen was die Franzosen dort dürfen.
    • Analaidshurender Fotzengestank Merkel
      Diese Rostschüssel schwimmt immernoch?
    • Denk mit!
      Krieg gegen Syrien war ein gesetzloser Aggressionskrieg
      „Es war ein ungesetzlicher Aggressionskrieg ausländischer Mächte, um mit Gewalt eine Marionettenregierung in Syrien zu errichten ! General Wesley Clark, der ehemalige Oberkommandierende der Alliierten in Europa, enthüllte, dass die westlichen Länder seit dem Jahre 2001 Pläne entwickelt hatten, um Syrien zu überfallen. Doch auch nach 15 Jahren militärischer Subversion der NATO, Saudi Arabiens und Katars konnte kein anderer Führer gefunden werden, der umfangreiche Unterstützung im syrischen Volk genießt.
      „Die ausländischen Mächte haben kein Recht, die durch legitime Wahlen an die Macht gekommene Regierung zu stürzen und den syrischen Menschen ihren Willen aufzuzwingen.
      Die Syrer allein müssen entscheiden, frei von ausländischer Intervention. Ich bin entsetzt, dass die UNO auf einem Auge blind war, als es die ungesetzliche Einmischung in die inneren Angelegenheiten Syriens zuließ.“

      Wir leben in einer dreigeteilten organisierten Propagandawelt, eine die ihre Konsumwelt in Gefahr sieht , die andere deren geistiges Niveau eines aggressiven Idioten ist, und der ideologischen Möchtegern-Politiker!
      Haut diesen Medienmachern auf ihre Finger. Stört deren Netzwelt! Seit aktiv, und schreibt eure Meinungen! Bedient euch der Medien, wie alle anderen auch!!!
    • Denk mit!
      Die Franzosen müssen mit dem Russen zusammen koordinieren, sie haben keine andere Möglichkeit! Sonst knallst! Und die NATO kommt nicht zur Hilfe! Dafür sorgen schon die
      Extremisten in diesen Länder. Sie warten nur auf diese Gelegenheit!
    • Denk mit!
      Der Feind sitzt im eigenem Lande !
    • Syrien wurde 1946 unabhängig - von Frankreich. Es war nie F Kolonie, sondern F Völkerbundsmandat, die Balfour Declaration, d.i. das Britische Versprechen an Rotschild, den Juden Palästina zu überlassen, hatte die Zerschlagung des Osmanischen Reiches erforderlich gemacht. Und F's Teil der Beute war eben Syrien, ähnlich wie das Saarland und sie wären so gerne noch geblieben....
    • avatar
      Reini
      OK, sollen sie unter Leitung der Russen helfen dem IS gemeinsam eine über zu ziehen und dann ist gut. Alles weitere liegt nicht im Ermessen der Franzosen.
    • avatar
      Hubertus
      Montags beginnen und Freitags einstellen, da ja das Wochenende bei etwaigen Überstunden mit Freizeit ausgeglichen werden muß !
    neue Kommentare anzeigen (0)