03:23 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Militär

    Russische Bomber zerstören Ölraffinerie und großes Erdöldepot in Syrien - VIDEO

    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    382014
    Abonnieren

    Die russische Luftwaffe fliegt weiter Angriffe gegen die Erdölinfrastruktur der Terrororganisation Islamischer Staat in Syrien. In den beiden vergangenen Tagen wurden eine Ölraffinerie, ein großes Erdöldepot sowie mehr als 1000 Tankwagen zerbombt, wie das russische Militär am Montag mitteilte.

    Russische Bomber hätten 15 Kilometer südwestlich der Stadt Rakka ein großes Öllager des IS vernichtet, teilte Militärsprecher Igor Konaschenkow.

    Rund 50 Kilometer südlich von Rakka sei eine von Terroristen kontrollierte Ölraffinerie zerbombt worden. Darüber hinaus griffen Su-34-Bomber laut Konaschenkow in einer Wüste 50 südlich der Stadt Deir ez-Zor Ölbehälter an.

    Zudem nehmen russische Bomber Ölkonvois der Terroristen ins Visier. „In den vergangenen fünf Tagen haben russische Jets mehr als 1000 Tankwagen vernichtet“, so der Sprecher.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Russische Luftwaffe verhindert tägliche Lieferung von 60.000 Tonnen IS-Öl
    Französische Luftwaffe attackiert wieder IS-Ölanlagen in Syrien
    Moskau: Angriffe Frankreichs auf syrische Erdölraffinerien keine Selbstverteidigung
    Schwerer Unfall in NRW: Auto erfasst Menschengruppe
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Öl, Syrien, Russland