05:34 23 Juni 2017
Radio
    Flugzeugabsturz an syrisch-türkischer Grenze

    Ein Pilot der abgeschossenen SU-24 gerettet - russischer Botschafter in Frankreich

    © AP Photo/ Haberturk TV
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    25130062760

    Einer der beiden Piloten des über Syrien abgeschossenen russischen Su-24-Kampfjets ist gerettet worden, wie der russische Botschafter in Frankreich, Alexander Orlow, am Mittwoch mitteilte, meldet Reuters.

    Nach seinen Worten befindet sich der Pilot bei der Armee von Syriens Präsident Baschar al-Assad.

    Zuvor am selben Tag hatte der libanesische Sender Al Mayadeen auf Facebook berichtet, dass eine syrische Spezialeinheit den Piloten zwei Stunden lang aus dem Hinterland der Terroristen hinausgeführt habe. Nun befinde er sich auf dem Stützpunkt Hmeimim, wo derzeit die russische Luftwaffe stationiert ist.

    Am Dienstag war ein russischer Frontbomber vom Typ Su-24 in Syrien abgestürzt. Präsident Wladimir Putin teilte mit, die Maschine sei durch eine Luft-Luft-Rakete von einem türkischen F-16-Kampfjet über dem syrischen Gebiet abgeschossen worden und vier Kilometer von der türkischen Grenze am Boden explodiert. Der russische Staatschef  bezeichnete den Abschuss als einen „Stoß in den Rücken durch Helfershelfer von Terroristen“.

    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Moskau protestiert scharf gegen Su-24-Abschuss durch Türkei
    US-General zu Su-24-Abschuss: Türkei hat ernsthaften Fehler begangen
    „Ernsthaft und unzulässig“: Su-24-Abschuss Gesprächsthema zwischen Russland und USA
    Gaga-Journalisten und Gotteskrieger bei SU-24-Abschuss Seit an Seit
    Tags:
    SU-24, Botschafter in Frankreich, Türkei, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren