Widgets Magazine
18:16 23 Juli 2019
SNA Radio
    Militär

    Russische Sicherheitskräfte töten IS-Terroristen im Nordkaukasus

    Militär
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    413994

    In der russischen Kaukasusrepublik Dagestan haben russische Sicherheitskräfte zwei Bandenführer und einen aus Syrien zurückgekehrten Daesh-Terroristen liquidiert. Wie das Pressezentrum des russischen nationalen Anti-Terror-Komitees am Sonntag erklärte, sollen sie der Terrormiliz IS/Daesh angehört haben.

    Nach Informationen des Anti-Terror-Komitees wurden die Terroristen bei einem Einsatz des Sonderkommandos zur Unterbindung und Ahndung jeglicher verbrecherischer Aktivitäten an der Grenze der Regionen Sulejman-Stalki und Magaramkentski in Dagestan entdeckt.

    Russische Polizei in Dagestan
    © Sputnik / Konstantin Chalabov

    Die Terroristen wurden aufgefordert, die Waffen niederzulegen und sich zu ergeben. Stattdessen eröffneten sie das Feuer auf die Soldaten der Sicherheitskräfte. Durch das Gegenfeuer wurden sie getötet. Alle drei Terroristen sind identifiziert worden.

    Laut dem Komitee wurden vor Ort automatische Schusswaffen, Handgranaten, selbstgemachte Sprengsätze sowie Munition gefunden.

    „Zurzeit werden in der Region die Anti-Terror-Einsätze fortgeführt. Es gibt keine Verluste unter Sicherheitskräften und Zivilisten“, so die Mitteilung des Komitees.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    IS bildet Minderjährige aus Russland im radikalen Islam aus
    Nordkaukasus: Sicherheitskräfte vernichten Bande von IS-Kämpfern in Inguschetien
    Expansion von IS-Territorien - einziges Ergebnis der US-Operation in Syrien
    Nordkaukasus: Drei Extremisten bei Sonderoperation in Inguschetien getötet
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Anti-Terror-Kampf, Terrorismus, Dagestan, Russland