03:30 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    33772
    Abonnieren

    Ein Flugzeug ist mit den sterblichen Resten von Oberstleutnant Oleg Peschkow, dessen Frontbomber Su-24 am Dienstag von der türkischen Luftwaffe abgeschossen worden war, von der Türkei nach Russland gestartet, teilt das Webportal „Ulke haber“ am Montag mit.

    Foto von Oberstleutnant Oleg Peschkow
    © Sputnik / Yury Sorokin
    Foto von Oberstleutnant Oleg Peschkow

    Wie der türkische Premier Ahmet Davutoglu am Vortag gesagt hatte, war der Leichnam des Piloten der abgeschossenen Maschine in der Nacht zum Sonntag aus Syrien in die Türkei gebracht und an die Behörden übergeben worden.

    © Ruptly
    Kampfjet-Abschuss: Russlands Verteidigungsamt zeigt Su-24-Flugdaten

    Der Sarg wurde in Ankara von türkischen Soldaten in Paradeuniform aus dem Flugzeug geholt und zum Flugplatzgebäude getragen, vor dem sich Mitarbeiter der Botschaft versammelt hatten.

    Der russische Frontbomber Su-24 war am Dienstag in Syrien abgestürzt. Wie der russische Präsident Wladimir Putin sagte, war das Flugzeug durch eine Luft-Luft-Rakete eines türkischen F-16-Kampfjets über syrischem Territorium abgeschossen worden und vier Kilometer von der Grenze zur Türkei abgestürzt. Der Flugkommandant, der sich aus der brennenden Maschine mit Fallschirm katapultiert hatte, wurde noch im freien Fall getötet. Der Co-Pilot konnte gerettet werden.

    © Ruptly
    Absturz in Syrien: Russische Su-24 in 6000 Meter Höhe abgeschossen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Su-24-Abschuss: Türkei will Leichnam des Bomber-Piloten an Russland übergeben
    Libanons Ex-Präsident: Su-24-Abschuss war geplant - VIDEO
    USA bezeichnen Mord an Su-24-Piloten als „Selbstverteidigung“ – Video
    General: Unbekannte Gruppen suchten nach Co-Piloten von abgeschossenem Jet
    Tags:
    Su-24, Ahmet Davutoglu, Türkei, Syrien, Russland