15:55 28 November 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    1101909
    Abonnieren

    Die Nato hat Ankara hinsichtlich des Vorfalls mit dem russischen Su-24-Bomber Rückendeckung gesichert und keine prinzipielle Einschätzung seines Vorgehens gegeben, womit die Allianz nach den Worten von Alexander Gruschko, Russlands Vertreter bei der Nato, Mitverantwortung für den Abschuss übernommen hat.

    „Ein weiteres Mal sehen wir, dass Erwägungen der politischen Zweckmäßigkeit Oberhand über Objektivität und einfachem gesundem Verstand gewinnen“, sagte Gruschko bei einem Treffen mit dem Nato-Vizechef Alexander Vershbow.

    Wie Gruschko in seinem Kommentar nach der Begegnung äußerte, ist dies „nicht das erste Mal, wo die Nato doppelte Standards im Interesse der atlantischen Solidarität an den Tag legt“.

    Ein russischer Su-24-Jet startet vom Stützpunkt Hmeimim in der westsyrischen Provinz Latakia
    © REUTERS / Ministry of Defence of the Russian Federation
    Der Diplomat verwies darauf, dass die Allianz im Zusammenhang mit den vermeintlichen Verletzungen des türkischen Luftraums durch russische Flugzeuge am 5. Oktober auf die „Nato-Praktiken“ verwiesen hatte, „denen gemäß sich der türkische Kampfjet dem sogenannten Grenzverletzter  annäherte, diesen identifizierte und bis zum Verlassen des Luftraums des Landes begleitete“.

    „Beim Vorfall am 24. November wurden diese Nato-Vorschriften nicht eingehalten – selbst wenn man der in keiner Weise nachgewiesenen Version Glauben schenken sollte, der türkische Luftraum sei verletzt worden“, betonte Gruschko. „Wie Ankara behauptet, haben die Piloten nicht einmal gewusst, wessen Flugzeug den Luftraum verletzt habe. Die Nato zieht es vor, sich nicht in das Thema zu vertiefen, wie und aus welchem Grund der Beschluss gefasst wurde, eine Rakete gegen das Flugzeug abzuschießen, dass sich im Luftraum Syriens befand und keine Gefahr für die Türkei darstellte.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Putin: Abschuss der Su-24 „großer Fehler“
    USA bestreiten Beteiligung an Su-24-Abschuss durch Türkei
    Leichnam des in Syrien getöteten russischen Su-24-Piloten nach Russland gebracht
    Nach Su-24-Abschuss: Türkische Luftwaffe wagt sich nicht in griechischen Luftraum
    Tags:
    Su-24, NATO, Alexander Gruschko, Türkei, Russland