SNA Radio
    IL-80

    „Doomsday-Flugzeug" für Russlands Luftwaffe

    © Wikipedia/ Artem Katranzhi
    Militär
    Zum Kurzlink
    283265
    Abonnieren

    Die russische Rüstungsindustrie hat ein neues strategisches Kommandoflugzeug für das Militär gebaut. Der fliegende Kommandoposten der neuen Generation wurde auf Basis des Flugzeuges IL-80 entwickelt und soll noch in diesem Jahr in den Dienst gestellt werden.

    Außer Russland besitzen nur die USA ein ähnliches Flugzeug – die Boeing E-4 Advanced Airborne Command Post, die auch als „Doomsday“ („Tag des weltuntergangs“) bezeichnet wird. Solche fliegenden Kommandoposten sind für Krisenfälle gedacht, wenn ein Truppenaufmarsch vorgenommen werden muss, die Kommunikationsinfrastruktur auf der Erde nicht funktioniert bzw. zerstört ist und die Befehlsgewalt unter solchen Umständen so lange wie möglich aufrechterhalten werden muss.

    Der Hersteller OPK (Tochter der Technologieholding Rostec) berichtete am Dienstag, dass das neue Kommandoflugzeug samt Bordausstattung die staatlichen Prüfungen erfolgreich bestanden habe. Es handle sich um einen „einzigartigen Komplex für die strategische Steuerung aller Typen und Arten von Truppen“, hieß es. Die neue Maschine sei noch vor Jahresende einsatzbereit. Vom Vorgängermodell unterscheide sie sich durch höhere Lebensfähigkeit und Zuverlässigkeit. Gewicht, Größe und Stromverbrauch seien geringer.

    Mit diesem Flugzeug könnten das russische Heer, die Kriegsmarine, die Luft- und Weltraumkräfte sowie die strategischen Raketentruppen gelenkt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    IL-80, Boeing E-4, Rostec, Russland