20:48 18 November 2019
SNA Radio
    Großbritanniens Verteidigungsminister Michael Fallon

    London: Keine Verhandlungen mit IS, Operation in Syrien wird lange dauern

    © REUTERS / Stefan Wermuth
    Militär
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    26518
    Abonnieren

    Die Terrorgruppierung Islamischer Staat (IS) ist ein Feind neuen Typs, mit dem keine Verhandlungen geführt werden, erklärte der britische Verteidigungsminister Michael Fallon am Samstag.

    „Die Kampagne (gegen den IS) wird weder kurzfristig noch leicht sein. Sie (Terroristen) wollen keine Verhandlungen“, sagte Fallon im britischen Luftwaffenstützpunkt Akrotiri auf Zypern, wo an der Anti-Terror-Operation beteiligte britische Flugzeuge stationiert sind.

    Das britische Parlament hatte am Mittwoch der Teilnahme des Landes an der Militäroperation in Syrien zugestimmt. Die ersten britischen Bombenangriffe wurden bereits in der Nacht zum Donnerstag geflogen und in der Nacht zum Freitag fortgesetzt. Am Samstag unternahmen die königlichen Fliegerkräfte weitere Angriffe auf Ziele der Terroristen in Syrien. Schwerpunkt der britischen Attacken sind nach Angaben des Verteidigungsministeriums in London Ölförderstätten im Osten des arabischen Landes.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)
    Tags:
    Luftangriffe, Michael Fallon, Großbritannien, Syrien