19:18 20 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    191813
    Abonnieren

    Ein Schiffsverband der russischen Pazifikflotte ist am Sonntag im indischen Marine-Hauptstützpunkt Vishakhapatnam eingetroffen, um an der internationalen Seeübung „Indra Navy-15“ teilzunehmen. Das teilte der Sprecher des russischen Wehrbezirkes Ost, Kapitän zur See Roman Martow, mit.

    Die Visite und die Manöver, die auf See und an Land durchgeführt werden, sollen bis zum 12. Dezember dauern.

    Dem Sprecher zufolge sind für Montag, den 7. Dezember, offizielle Treffen der russischen Flottendelegation mit der Kommandoführung der indischen Seestreitkräfte angesetzt.

    Der russische Schiffsverband setzt sich aus dem Raketenkreuzer „Warjag“, dem Zerstörer „Bystry“, dem Tanker „Boris Butoma“ und dem Rettungs- und Schleppschiff „Alatau“ zusammen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Zwei türkische Soldaten bei Luftangriffen in Idlib getötet – Ankara
    Tags:
    Schiff, Marine, Indien