00:46 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Einsatz russischer Kalibr-Marschflugkörper gegen IS-Objekte in Syrien

    Lieferungen von Präzisionswaffen an russische Armee 2015 um ein Mehrfaches gestiegen

    © Foto : Ministry of defence of the Russian Federation
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    101295
    Abonnieren

    Die Lieferungen von Präzisionswaffen an die russische Armee im Rahmen des staatlichen Rüstungsauftrages sind im scheidenden Jahr um ein Mehrfaches gestiegen. Das betreffe auch see- und luftgestützte Raketenkomplexe, wie Vizeverteidigungsminister Juri Borissow am Montag dem TV-Sender Rossija 24 sagte.

    Dazu zählte der Minister unter anderem Marschflugkörper vom Typ Kalibr und luftgestützte Raketen X-101.

    Der erste universelle Raketenkomplex Kalibr-NK, der Präzisionsraketen diverser Typen sowohl auf Ziele auf dem Festland als auch auf Seefahrzeuge aus großer Entfernung abfeuern kann, wurde am Raketenkreuzer „Dagestan“ der Kaspischen Flottille aufgestellt. Die von der „Dagestan“ gestarteten Kalibr-Marschflugkörper wurden erfolgreich gegen Infrastrukturobjekte der in Russland verbotenen Terrormiliz Islamischer Staat (IS/Daesh) auf dem Territorium Syriens eingesetzt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Türkei beantragt bei USA Kauf von Patriot-Raketenabwehrsystemen
    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    Merkel warnt vor Abwanderung von Unternehmen
    Tags:
    Präzisionswaffen, Lieferung, Juri Borissow, Russland