06:42 29 November 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    2533
    Abonnieren

    Das große U-Boot-Jagdschiff „Vizeadmiral Kulakow“ hat im Nordteil des Arabischen Meeres an der russisch-pakistanischen Anti-Drogen-Übung „Arabian Monsoon-2015“ teilgenommen, sagte der Sprecher der russischen Nordflotte, Kapitän zur See Wadim Serga, am Dienstag gegenüber Journalisten.

    Nach dem Ende des Manövers sei das Schiff in den pakistanischen Hafen Karachi eingelaufen. 

    „Bei dem zwei Tage langen Manöver wurden Spezialeinheiten der russischen Drogenkontrollbehörde (FSKN) und Sonderkräfte der pakistanischen Kriegsmarine eingesetzt. Russische und pakistanische Kriegsschiffe haben als einheitliche taktische Gruppe die Suche nach Schiffen, an deren Bord Drogen geschmuggelt werden, trainiert. Die Überwasserlage wurde von einem pakistanischen Defender-Flugzeug überwacht“, sagte er. 

    Bei „Arabian Monsoon-2015“ handelt es sich um die erste Übung der „Vizeadmiral Kulakow“ im Jahr 2015. Das Schiff hatte am 23. Oktober den Hauptstützpunkt der russischen Nordflotte in Seweromorsk verlassen. Es hat bisher rund 9 000 Seemeilen zurückgelegt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Antiterrorkampf: Pakistan kauft von Russland vier Helikopter Mi-35M
    Pakistan will russische Kampfhubschrauber zur Terroristenbekämpfung kaufen
    Russland und Pakistan wollen militärische Kooperation ausbauen
    Verteidigungsministerien Russlands und Pakistans besiegeln Kooperation
    Tags:
    Drogen, Vizeadmiral Kulakow, Arabian Monsoon-2015, Nordflotte Russlands, Russische Staatliche Drogenkontrollbehörde (FSKN), Russland, Pakistan