05:29 18 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    495056
    Abonnieren

    Das russische Diesel-U-Boot "Rostow na Donu", das vor kurzem vor der syrischen Küste im Mittelmeer Stellung bezogen hat, hat am Dienstag Stellungen der Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat, IS) in Syrien mit Marschflugkörpern angegriffen.

    Verteidigungsminister Sergej Schoigu berichtete Präsident Wladimir Putin persönlich über die Attacke. Die Marschflugkörper des Typs Kalibr seien erstmals von U-Boot „Rostow na Donu“ abgefeuert worden, sagte Schoigu. Nach seinen Angaben wurden in der syrischen Provinz Rakka zwei große Terroristenbasen getroffen.

    Mit Marschflugkörpern dieses Typs hatte die russische Kriegsmarine im Oktober vom Kaspischen Meer aus IS-Objekte in Syrien beschossen, die in einer Entfernung von rund 1500 Kilometern gelegen hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Obama erkennt Russland als Verbündeten für Stellvertreterkrieg in Syrien an
    Russische Jets im Syrien-Einsatz: Anti-IS-Kampf geht weiter - VIDEO
    Generalstab: Russlands Luftangriffe halbieren Daesh-Öleinkünfte