05:33 25 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    301553
    Abonnieren

    Das Tieftauchgerät „Rus“ ist im Atlantischen Ozean von Bord des ozeanographischen Forschungsschiffs „Jantar“ in eine Tiefe von 6180 Meter getaucht. Das Gehäuse des Mini-U-Boots ist aus einer speziell entwickelten Titanlegierung gefertigt.

    Die Tests des autonomen Tieftauchgeräts „Rus“ seien in einer Tiefe von 6000 Metern im Zentrum des Atlantiks erfolgreich absolviert worden, teilt das Presseamt des russischen Verteidigungsministeriums mit.

    “Die Besatzung des ‚Rus‘-Tieftauchgeräts, bestehend aus dem Vorsitzenden der staatlichen Kommission der Hydronauten Jurij Kurganow, Dmitrij Bojew und Michail Kusmitschew, tauchte mit dem Gerät in eine Tiefe von 6180 Metern“, zitiert das Presseamt den Chef der Hauptverwaltung für Tiefseeforschungen des Verteidigungsministeriums, Vizeadmiral Aleksej Burilitschew.

    Burilitschew teilte mit, dass das Gerät "für die Durchführung von unterwasser-technischen, Rettungs- und Forschungsarbeiten in Tiefen von bis zu 6000 Metern mit dem Einsatz einer Tastvorrichtung sowie für die Durchführung von Video- und Fotoaufnahmen, für die Durchführung  von geologischen Arbeiten in den Weltmeeren und Unterwasserarchäologie bestimmt ist“.

    Atom-U-Boot Juri Dolgoruki
    © Foto : Press-service of JSC "PO "Sevmas"

    Das Gerät „Rus“ wurde von der Sankt Petersburger maritimen Firma "Malachit" entwickelt. Sein Gehäuse ist aus einer speziell entwickelten hochfesten Titanlegierung gefertigt.

    Im Auftrag der russischen Marine wurden zuletzt die Tieftauchgeräte „Rus“ und „Konsul“ sowie das Mehrzweckschiff „Seliger“ des Projektes 11982 gebaut. Das bemannte Tieftauchgerät „Konsul“ kann bis zu 6000 Meter tief tauchen, es wurde im Nordatlantik 2011 erfolgreich getestet. Burilitschew erklärte, dass mit „Rus“ und „Konsul“ Russland die Grenzen des kontinentalen Festlandsockels in der Arktis bestimmen kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    National Interest: US-Militär fürchtet russische U-Boote
    „Die Angst hat tausend Augen“– Admiral: Präsenz russischer U-Boote im Atlantik normal
    Neues russisches U-Boot erreicht Stationierungsort in Noworossijsk
    Training in Ostsee: Russische Marine „versenkt“ feindliches U-Boot
    Tags:
    Jantar, Rus (Tieftauchgerät), Malachit, Michail Kusmitschew, Dmitrij Bojew, Jurij Kurganow, Aleksej Burilitschew