Widgets Magazine
13:34 18 August 2019
SNA Radio
    Russischer Kampfjet Su-30 auf dem Stützpunkt im syrischen Hmeimim

    Angriffe russischer Luftwaffe werden oft für Schläge der Koalition ausgegeben

    © REUTERS / Russian Defence Ministry
    Militär
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    338162

    Aus Mangel an Informationen von der US-geführten Koalition erscheinen immer neue Medienberichte, in denen Angriffe der russischen Luftwaffe gegen Daesh-Objekte in Syrien für Schläge der Koalition ausgegeben werden.

    „Über die Ergebnisse der Luftwaffenangriffe der Anti-IS-Koalition (mit den USA an der Spitze – d. Red.) erfahren wir bestenfalls aus den Aussagen weniger offiziellen Vertreter. Von Presse-Reisen zu Stützpunkten der Koalition hat gar keiner gehört. Infolge dessen geben selbst maßgebliche westliche TV-Sender – sicherlich unabsichtlich – Bilder der Angriffe russischer Kampfjets immer öfter als Schläge der Anti-IS-Koalition aus“, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow.

    Dem Sprecher zufolge existieren „einfach keine Aufnahmen von Stützpunkten, ganz zu schweigen von Zielen, auf die Schläge mit angeblich ‚chirurgischer Präzision‘ versetzt werden“.

    Im Gegenteil habe Russland seit Beginn des Syrien-Einsatzes nicht nur regelmäßig von den Ergebnissen der Luftanschläge auf Stellungen der Terroristen berichtet, sondern auch stets Aufnahmen gezeigt.

    „Heute stellen wir die einzige Armee der Welt dar, die in Details gezeigt hat, wie und mit welchen Präzisionswaffen von Kampfjets und Schiffen wir Objekte der Terroristen treffen“, so Konaschenkow weiter.

    Trotz alledem würden Russlands Luftangriffe auf Daesh-Stellungen in Syrien von einzelnen Vertretern der US-angeführten Anti-IS-Koalition regelmäßig kritisiert. „Inzwischen kann sogar eine gewisse Gesetzmäßigkeit festgestellt werden: Je präziser wir den Terroristen Schläge versetzen, desto intensiver berichten westliche Medien unter Berufung auf anonyme Quellen von der angeblich fehlenden Selektivität der Angriffe der russischen Luftwaffe“, schloss Konaschenkow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Russische Luftwaffe vernichtet IS-Stützpunkte in syrischen Provinzen Homs und Idlib
    Russische Luftwaffe in Syrien tötet 320 Terroristen seit Dienstag
    Anti-Daesh-Kampf: Russische Luftwaffe fliegt 59 Angriffe an einem Tag
    Russische Luftwaffe vernichtet sieben Tankwagen-Konvois in Syrien
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland