00:05 25 September 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    131190
    Abonnieren

    Das Weiße Haus hat am Mittwoch den US-Kongress über den Verkauf von Waffen im Wert von 1,83 Milliarden US-Dollar an Taiwan informiert, meldet Reuters.

     

    Laut einem Vertreter des US-Außenministeriums handelt es sich bei dem Deal um zwei Fregatten, Panzerabwehrlenkwaffen, Angriffsflugzeuge und andere Militärtechnik, geht aus der Mitteilung hervor.

    Dabei habe das US-Außenministerium betont, dass es keine Änderungen in der US-Politik in Bezug auf das "einheitliche China" gebe.

    Zuvor hatte Peking erklärt, dass Waffenlieferungen an Taiwan seitens Washingtons eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chinas seien. Denn solch ein Schritt würde der friedlichen Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ufern der Formosastraße sowie den amerikanisch-chinesischen Beziehungen schaden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Muskelspiel für USA? China intensiviert Marinemanöver
    US-Spionageflüge empören China
    Chinas Aufholjagd auf US-Navy: „Nur eine Frage der Zeit“
    Nawalnys Wohnung von Gerichtsvollziehern gepfändet – Sprecherin
    Tags:
    Waffenlieferungen, Waffen, Taiwan, USA, China