01:27 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Russischer Kampfjet Su-30 auf dem Stützpunkt im syrischen Hmeimim

    Russische Jets fliegen 189 Angriffe gegen „Banditen“ in Syrien

    © Foto : Russian Defence Ministry
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    411731
    Abonnieren

    Die russische Luftwaffe hat am Donnerstag nach eigenen Angaben 189 weitere Anti-Terror-Angriffe in Syrien geflogen.

    „Allein am gestrigen Tag wurden 189 Bombenschläge gegen Objekte terroristischer Banditengruppierungen ausgeführt“, teilte General Sergej Rudskoj vom Moskauer Generalstab am Freitag mit. Seiner Aussage nach befinden sich die Bomber in ständiger Alarmbereitschaft. Die hohe Frequenz der Bombardements verhindere, dass sich die Terroristen durch Flucht den Angriffen entziehen.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte von Präsident Baschar al-Assad in Syrien Angriffe gegen Stellungen der Terrorgruppen Daesh und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Die russische Kriegsmarine unterstützt den Anti-IS-Einsatz, indem sie die Dschihadisten – manchmal aus bis zu 1500 km Entfernung — mit Marschflugkörpern attackiert. Mit russischer Hilfe konnten die Regierungstruppen zur Bodenoffensive übergehen und mehrere Gebiete von den Dschihadisten befreien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Russlands Syrien-Einsatz: Terror-Öl-Konvoi in die Luft gejagt - VIDEO
    Anti-IS-Kampf in Syrien: Russischer Su-34-Jet versetzt Terroristen in Panik - VIDEO
    Stützpunkt in Syrien: Von hier aus fliegt Russlands Luftwaffe Angriffe gegen Daesh
    Russische Luftwaffe zerbombt in Syrien großes IS-Ausbildungslager - VIDEO
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland