10:42 27 März 2017
Radio
    Abu Omar al-Schischani

    Bagdad meldet Festnahme von IS-Anführer durch US-Einheit Pentagon dementiert

    © AP Photo/
    Militär
    Zum Kurzlink
    Terrororganisation Daesh (307)
    3374116420

    Eine US-Spezialeinheit hat in der irakischen Stadt Kirkuk Abu Umar al-Shishani,einen der Anführer der Terrormiliz Daesch („Islamischer Staat“, IS)festgenommen, wie ein Sprecher des irakischen Innenministeriums am Montag Sputnik mitteilte.

    Eine US-Spezialeinheit hat in der irakischen Stadt Kirkuk Abu Omar al-Schischani,einen der Anführer der Terrormiliz Daesch („Islamischer Staat“, IS)festgenommen, wie ein Sprecher des irakischen Innenministeriums am Montag Sputnik mitteilte.

    Mehr zum Thema: Daesh-Anführer von US-Spezialeinheiten gefasst

    Omar al-Shishani
    © AP Photo/ militant social media account via AP video
    „Eine US-Spezialeinheit hat zwei Kommandeure der Terrormiliz Daesch sowie Abu Omar al-Schischani festgenommen“, sagte der Sprecher des irakischen Innenministeriums Saad Maan. Der Terroristenanführer sei in die Stadt Sulaimaniyya gebracht worden.  

    Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums hat diese Informationen jedoch dementiert. „Nein, das stimmt nicht“, sagte er.

    Zuvor hatten arabische Medien Angaben über die Festnahme von al-Schischani veröffentlicht.

    Der echte Name von al-Shishani ist Tarkhan Batirashvili und er ist in Georgien geboren. Er nahm am georgischen Überfall auf Südossetien teil, war Anführer der Terrorgruppierung Dschaisch al-Muhadschirin wal-Ansar im Nahen Osten, dann schloss er sich der Terrormiliz Daesch an. In den letzten Jahren hatte er zahlreiche militärische Spitzenpositionen innerhalb des Islamischen Staates inne. Einigen Angaben zufolge wurde er noch 2014 getötet. Die USA haben für Informationen, die zu seiner Verhaftung führen, bis zu fünf Millionen US-Dollar Belohnung versprochen. 

     

    Themen:
    Terrororganisation Daesh (307)

    Zum Thema:

    Daesh-Führer versteckt sich jetzt in Libyen – Medien
    Enthüllung: DIA warnte vor einem Sturz Assads – „Der IS ist US-Schöpfung“
    Libyer vertreiben US-Spezialeinheiten mit Fotos auf Facebook
    IS-Kämpfer: „Wir wurden in der Türkei ausgebildet“
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Abu Omar al-Schischani
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      szkufar1
      Muss wohl eher heissen:

      Eine US-Spezialeinheit hat in der irakischen Stadt Kirkuk Abu Umar al-Shishani,einen der Anführer der Terrormiliz Daesch („Islamischer Staat“, IS) gerettet.

      .
    • Löwenstolz Antwort anszkufar1(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      szkufar1

      ► Genau so ist es!
      Und nicht nur das, die US-CIA-Auftraggeber
      bringen ihre IS-Schergen in Sicherheit, um
      sie zu gegebener Zeit wieder in "Stellung"
      zu bringen...!!!
      Wer jetzt noch nicht verstanden, hat das
      der "IS" nichts anderes ist, als ein CIA-
      Pap-Kamerad der USA, der glaubt auch
      an "Al-Kaida" und den Osterhasen!!
    • avatar
      Reini
      Würde sich letztlich auch als Ente gut machen. Da würden doch gleich mal ein paar von diesen IS Hitzköpfen auf die Amis böse sein und die richtigen Schlüsse ziehen. Die Iraker sind nicht auf den Kopf gefallen und merken auch langsam was die Amis für eine niederträchtige Rolle spielen. Es fallen aber auch alle den "friedliebenden" Amis in den Rücken.
    • avatar
      infoAntwort anszkufar1(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      szkufar1, oder : US -Spezialeinheit traf sich im Irak zur Besprechung mit einem ihrer Terroristenanführer .
    • avatar
      goaismine
      Nun sofern es stimmt ist hier sicher ein Zusammenhang zwischen Vordringen der Iraqischen Armee und Seine Verbündeten - komisch gerade während die Säuberung von Ramadi voll im Gange ist wird auch einmal ein vielfach totgesprochner von den USA in Sicherheit gebracht ? Wobei erstmal Bilder von seiner Festnahme gezeigt werden müssten
      bzw. er müßte sofort an die Syrischen Behörden ausgeliefert werden !
    • ziheihähh-baby
      ja so eine art schutzhaft ,den wird er woanders gebraucht...
    • Er bekommt eine andere Mütze, und wird an anderer Stelle installiert.
      Das läuft alles nach US Manier.
    • Kurt Antwort anLöwenstolz (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Löwenstolz, schließe mich dem 100 % an. Hätte es nicht besser formulieren können.
    • Ambuya
      Vermutlich hat man den in die USA geschafft für neue Instruktionen oder für medizinische Betreuung oder, oder... Ist ja auch egal.
      Möglich wäre auch noch, dass amerikanische Soldaten den versehentlich eingefangen haben und ihn nach einem Rüffel "von oben" wieder auslassen mussten.
      Dass er tatsächlich seit 2014 tot ist wäre das Beste, aber gerade das glaube ich nicht. Diese lassen sich des öfteren totsagen, um ungestörter weitermachen zu können. Erkennt man sie dann doch irgendwo, dann war's halt ein Irrtum.
    • die Amis ziehen ihre besten IS Männer aus der Schlusslinie der Irakischen Armee, und setzen sie gegen Russland ein..
    neue Kommentare anzeigen (0)