23:32 21 August 2017
SNA Radio
    T-50 (PAK FA)

    Zukunftsjäger: Russland stattet T-50 mit futuristischem Radar aus

    © Foto: Dmitry Zherdin
    Militär
    Zum Kurzlink
    281557123010

    Der russische Mehrzweckjäger der fünften Generation PAK FA (T-50) wird möglicherweise mit einem sich derzeit in Russland in der Entwicklung befindlichem neuesten Radar ausgestattet, der auf der radiooptischen Phased-Array-Antenne (ROFAR) basiert.

    Wie Wladimir Micheew vom Konzern „Radio-elektronische Technologien“ (KRET) mitteilte, erweitern die Optoelektronik —Technologien die Möglichkeiten der technischen Nachrichtenmittel und Radare maßgeblich, ihr Gewicht werde somit um das Zweifache reduziert und das Auflösungsvermögen werde um das Zehnfache steigen.

    Das Ultra-Breitband des ROFAR-Signals macht es möglich, praktisch ein TV-Bild im Radarbereich zu bekommen. Die Technologien der Radio-Optoelektronik sollen zudem neue Möglichkeiten zur Verbesserung der „intelligenten Elektronik“ in den russischen Hubschraubern und Flugzeugen der neuesten Generation eröffnen.

    „Nach Abschluss unserer Arbeit an der ROFAR werden wir eine vollständige Liste der bemannten und unbemannten Flugapparate bekommen, die wir zur Ausrüstung mit den auf der radiooptischen Phased-Array-Antenne basierten Radaren vorschlagen wollen. Ich glaube, dass der PAK FA auch auf der Liste stehen wird und dass zu dem Model noch bestimmte Vorschläge unterbreitet werden“, sagte Micheew zu Journalisten und fügte hinzu, dass die endgültige Entscheidung dem Verteidigungsministerium unterliege.

    Im Rahmen des ROFAR-Projekts wurde von KRET ein Labor für Radio-Optoelektronik ins Leben gerufen. Der Konzern hat mittlerweile mit den Laborforschungen für die Herstellung der ROFAR begonnen. Die Arbeit, die viereinhalb Jahre dauern soll, erfolgt nach einem Zeitplan, der mit dem Fond für perspektivische Forschungen abgestimmt wurde. Wie der Erste Stellvertreter des Direktors von KRET, Igor Nassenkow, im November der Nachrichtenagentur RIA Nowosti mitteilte, will der Konzern ein funktionsfähiges Labormuster der Radarstation der Zukunft noch vor 2018 bauen.

    Der Mehrzweckjäger T-50 (auch als PAK FA bekannt) aus der Produktion des Flugzeugbauers Sukhoi hatte im Januar 2010 seinen Jungfernflug absolviert und soll 2016 in Serienproduktion gehen. Die T-50 ist der bisher einzige völlig neue russische Kampfjet ohne Anlehnungen an den sowjetischen Flugzeugbau.

     

     

    Zum Thema:

    Russlands neuer T-50-Kampfjet geht 2017 in Dienst
    T-50 - Russlands Kampfjet der Zukunft
    Exklusive Aufnahmen von Superkampfjet T-50
    Experte: Staatliche Tests von neuartigem russischem Kampfjet T-50 Ende 2016
    Elektronik von Jagdflugzeug T-50 soll gegnerische Tarnkappentechnik neutralisieren
    Chef der russischen Luftwaffe: Neues Jagdflugzeug T-50 bei Tests perfekt
    Russischer High-Tech-Kampfjet beunruhigt USA – Pentagon plant Gegenstück für T-50
    Tags:
    T-50-Kampfjet, Konzern Radioelektronische Technologien (KRET), Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren