15:26 17 Juni 2019
SNA Radio
    Reaktive Artillerie bei einer Übung

    General: Russisches Heer wird durch Raketentruppen und Artillerie verstärkt

    © Sputnik / Vitaly Ankov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    311836

    Die Landstreitkräfte Russlands sollen zum Jahr 2021 durch Raketentruppen und Artillerie verstärkt werden, wie der Befehlshaber der Raketen- und Artillerietruppen, Generalleutnant Michail Matwejewski, am Samstag in Moskau mitteilte.

    In den nächsten Jahren sollten mehrere Verbände zusätzlich aufgestellt werden. „Das russische Heer soll drei Typen äußerst mobiler und mit modernsten Waffen ausgestatteter Formationen haben: Raketenbrigaden, Brigaden reaktiver Artillerie und Brigaden herkömmlicher Artillerie.“

    Dem General zufolge wurden im vergangenen Jahr rund 21 000 Übungen durchgeführt, bei denen knapp 130 000 Stück Munition verschossen wurden. „Kontrolliert wurden 28 Verbände. Ein Verband erhielt die Note ‚ausgezeichnet‘, 21 Verbände ‚gut‘ und sechs ‚zufriedenstellend‘. Am besten schnitten Formationen der Raketen- und Artillerietruppen im Östlichen und im Zentralen Wehrbezirk ab“, sagte Matwejewski.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)

    Zum Thema:

    Entwicklung russischer Raketentruppen folgt Ausbau von US-Raketenabwehrsystemen
    US-Raketenschild ist Schlag russischer Raketentruppen nicht gewachsen - Befehlshaber
    Tödlicher Raketen-Regen: Artillerie-Angriff in Aktion
    Russlands Raketen- und Artillerietruppen feiern 74. Jahrestag
    Tags:
    Raketen- und Artillerietruppen, Michail Matwejewski, Russland