13:35 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Russische Luftwaffe auf dem Luftstützpunkt Hmeimim

    Russische Bomber attackierten seit Jahresbeginn 1097 Terrorobjekte in Syrien

    © Foto : Russian Defence Ministry
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    4722
    Abonnieren

    Die russische Luftwaffe hat seit Beginn des Jahres 2016 nach Angaben des Moskauer Generalstabs 1097 Infrastrukturobjekte der Terroristen in Syrien angegriffen und den Terroristen „bedeutende Verluste an Menschen und Technik zugefügt“.

    Angriffe seien in den Provinzen Aleppo, Idlib, Latakia, Hama, Homs, Damaskus und anderen geflogen worden, teilte General Sergej Rudskoj am Montag mit. Ihm zufolge wurden Infrastruktur, Ölförderanlagen und Raffinerien sowie Kriegsgerät und Terror-Kämpfer bombardiert, um sowohl die syrischen Regierungstruppen als auch patriotische Milizen im Kampf gegen die Terrororganisation Daesh (auch Islamischer Staat, IS) zu unterstützen.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitten der Regierung in Damaskus Angriffe gegen Stellungen der Terrorgruppen Daesh und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

    Russische Bomber töteten Hunderte Dschihadisten und zerstörten Tausende IS-Objekte: Feuerstellungen, Kommandobunker, Tankwagenkonvois mit Schmuggel-Öl. Mit russischer Hilfe konnten die syrischen Regierungstruppen zur Offensive übergehen und mehrere Gebiete befreien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Militärtechniker rüsten russische Kampfjets für neue Anti-IS-Einsätze aus - VIDEO
    Der rastlose Kampf geht weiter: Russische Kampfjets fliegen neue Anti-IS-Einsätze
    Russische Luftwaffe setzt IS-Terroristen in Syrien mächtig unter Druck - VIDEO
    Russland hat Nahost-Luftraum unter voller Kontrolle
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland